Direkt zum Inhalt

Kalter Kaffee and more …

27.05.2011

Eisgekühlte Kaffeespezialitäten für heiße Sommertage

Becher oder Glas verzieren, Eiswürfel, Milch, Sirup und  Espresso in den Blender – fertig ist die kalte Kaffeespezialität

in bekanntes Sprichwort sagt: „Kalter Kaffee macht schön!" Das Sprichwort ist auf das Barock zurückzuführen – und damals hieß es: „Kalter Kaffee hält schön!", denn Heißgetränke brachten das Make up der Damen zum Rinnen. Dem Thema kalte Kaffeegetränke können sich auch die Wiener Kaffeehäuser nicht mehr verschließen – und ganz im Zeichen von Iced Coffee Frappés und Smoothies stand der Kaffeesiederstammtisch, zu dem FG Obmann Berndt Querfeld lud. Bisher war die kalte Kaffeekultur im traditionellen Kaffeehaus auf den Eiskaffee beschränkt. Rüdiger Eggers und Mathias Cimzar von der Vienna School of Coffee präsentierten kalte Kaffeerezepte, die einfach zuzubereiten sind. Was man dazu braucht, ist ein Blender oder Mixer mit mehreren Aufsätzen sowie Eiswürfel und Frappépulver zum Binden von Milch und Eis. Die kalten Kaffeegetränke, zubereitet im Plastikbecher, eignen sich auch bestens für das Coffee to go-Geschäft.

 

Kühlende Sommerdrinks

Für den Caffè Freddo benötigt man zwei Espressi, 1 cl Zuckersirup und vier Eiswürfel und mixt diese gemeinsam im Blender.

Iced oder frozen Coffee beziehungsweise Kaffee – es gibt keine einheitliche Sprache für geeiste Kaffeespezialitäten und daher bedient man sich einer sehr jugendlichen Sprache – besteht aus einem Espresso, Eiswürfeln, Milch und Frappépulver und kann mit einem Sirup verfeinert werden. Der Plastikbecher, in dem das Getränk serviert wird, beziehungsweise das Longdrinkglas ist zugleich Messbecher. Becher oder Glas mit Eiswürfeln anfüllen, mit kalter Milch auffüllen und in den Blender gießen, dazu Frappépulver und einen frisch gebrühten Espresso geben, und wenn gewünscht, mit Sirup (Vanille, Haselnuss, …) verfeinern. Die Zutaten einfach mixen und in einen Becher oder ein Glas geben, das zuvor mit dunkler oder weißer Schokoladesauce verziert wurde.

Ein trendiges Milchgetränk ist der Cookie-Shake: Milch, Eiswürfel, Frappépulver und ein Cookie in den Blender. Frappés kann man mit frischen oder tiefgekühlten Früchten zubereiten. Um den Geschmack der Erdbeere zu betonen sollten ein paar Tropfen Zitronensaft dazugegeben werden. Einen Hauch von Exotik kann der Cafetier mit dem Mango Lassi auf den Tisch zaubern: Joghurt, Mangosaft und Eiswürfel gemeinsam mixen.

 

Irene Stelzmüller

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung