Direkt zum Inhalt

Kein Interesse an CSR?

18.05.2017

Ein unlängst in meiner Funktion als Umweltberaterin gestarteter Rundruf unter heimischen Hoteliers zum Thema Nachhaltigkeit/CSR war enttäuschend: Nur zwei von 40 von mir befragten Direktorinnen und Direktoren waren am Thema wirklich interessiert. Angesichts der Herausforderungen der Branche eigentlich erstaunlich.

Umweltberaterin Alexandra Adler von Weitsicht
Die Expertin

Alexandra Adler 
CSR-Expertin, Tourismusfachfrau, Umweltzeichenberaterin und Geschäftsführerin von „Weitsicht“ 

a.adler@weitsicht.solutions

•    Der Klimawandel lässt bereits jetzt heimischen Skiregionen die Lebensgrundlage wegschmelzen, veränderte Angebote sind dringend nötig.
•    Gastronomie und Tourismus leiden unter Nachwuchsproblemen. Attraktive Arbeitsbedingungen, durchaus nicht nur finanzieller Art, sondern mittels ehrlicher, werteorientierter Unternehmenskultur zeigen bei so manchem Hotelier Erfolg.
•    Preisdruck und Konkurrenzkampf zahlen sich unterm Strich für niemanden aus. Stabile und faire Beziehungen zu Lieferanten sparen Geld und Nerven und helfen auch über schwierige Phasen hinweg.
•    Im Schatten des Tourismus finden sich auch Menschenhandel und Zwangsarbeit. Zusammenarbeit mit einschlägigen NGOs und „zero tolerance“ gegenüber „Kavaliersdelikten“ der Gäste schützt Mitarbeiterinnen und ortsansässige Frauen und Mädchen. 
•    Schlussendlich die Frage der Kundenzufriedenheit durch ehrliche, regionale Qualität. 

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung für den heimischen Tourismus bedeuten letztlich Zukunftssicherung und eine verantwortungsvolle Wertschöpfung. So soll Tourismus sein!

Werbung

Weiterführende Themen

„League of Legends” gehört zu den populärsten eSports-Titeln. Live-Übertragungen von Meisterschaften locken Millionen von Zusehern weltweit an.
Tourismus
01.03.2018

Langsam, aber sicher kommen Gaming und die dazugehörige Videospielkultur bei einem breiten Publikum an. Davon kann auch der Tourismus profitieren – etwa mit neuen Eventformaten.

Die Skulpturen-Gruppe vor dem Franz-Xaver-Gruber-Gedächtnishaus in Hochburg-Ach ist der Endpunkt des Franz-Xaver-Gruber-Friedensweges: Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber überreichen Maria und dem Jesuskind das Lied "Stille Nacht! Heilige Nacht!"
Tourismus
13.02.2018

Oberösterreich hat eine neue Tourismusstrategie. Es geht um Zusammenhalt und die Bünderlung der Kräfte im digitalen Zeitalter.

Der Schlitten war einst reines Fortbewegungsmittel (siehe historisches Bild). Der Tourismuswandel ist Thema in Vorarlberg.
Tourismus
08.02.2018

Der Vorarlberger Tourismus blickt in sechs Museen auf bewegte 125 Jahre zurück. Unter dem Motto: Überleben und Genuss.  

Wie immer bestimmten die Besucher über die Farben des Sitzmöbels.
Tourismus
31.01.2018

Die Farbe der neuen Sitzmöbel im Hof des Wiener Museumsquartiers ist aus dem Sack.  Wie immer durften die Besucher in einem Vorting über die Farbe entscheiden. Ihnen gefiel der „Sonnenuntergang”  ...

Der digitale Skilehrer macht Verbesserungsvorschläge - in Echtzeit.
Tourismus
31.01.2018

Die Digitalisierung macht auch vor dem Skisport nicht Halt: In der Region Schladming-Dachstein testen Gäste derzeit einen digitalen Skilehrer, Daten wie Geschwindigkeit, Druckverteilung und ...

Werbung