Direkt zum Inhalt
Die rund 20 hochwertigen und zum Teil frischen Basisprodukte der „Koch-Gut“-Linie können ratzfatz verarbeitet und kombiniert werden. AGM will damit erneut Abläufe in Profiküchen optimieren und ohne Qualitätsverlust Zeit sparen.

Kein Tempolimit in der Küche

06.11.2019

Das „Bequemer geht’s nicht“-Sortiment der AGM geht mit „KochGut“ in die nächste Runde. 20 hochwertige und zum Großteil frische Basisprodukte sollen künftig Zeit in der Küche einsparen und das Arbeitstempo entspannt erhöhen.

Schnelle Lösungen finden, Abläufe optimieren: Heute brauchen Gastronomen und ihre Küchencrews mehr denn je durchdachte Lösungen, die dabei helfen, effektiv in der Küche zu wirtschaften. Die AGM regierte bereits mit dem „Bequemer geht’s nicht“-Sortiment auf dieses Bedürfnis – und geht nun mit der brandneuen Produktlinie „KochGut“ in die nächste Runde. 

Das Konzept: zeitaufwendige Vorbereitungsschritte auslagern, ohne an Qualität einbüßen zu müssen. Wie die Theorie in der Praxis funktioniert, zeigt die AGM im Rahmen der „Alles für den Gast“ in Salzburg, wo die neue und exklusiv bei AGM erhältliche Produktlinie präsentiert wird. 

Hinter dem Namen „KochGut“ verbergen sich rund 20 hochwertige und zum Großteil frische Basisprodukte, die in den Küchen sofort einsetzbar sind. Im Alltag bedeutet das: Die Produkte können im Handumdrehen mit unterschiedlichen Beilagen, Gewürzen oder Toppings individuell zubereitet werden. Ganz egal, ob Tafelspitz, Rindsroulade oder Gulasch. 

Wer sich vor Ort überzeugen möchte, sollte unbedingt auf der Messe vorbeischauen, denn: „Erfahrungsaustausch mit Kollegen und Lieferanten sowie der Netzwerkgedanke und Branchentalk mit unseren Kunden stehen auch heuer wieder im Mittelpunkt. Als Abwechslung zum stressigen Alltag tauschen wir nämlich die Rollen. An diesen Tagen sind die Gastronomen unsere Gäste“, erklärt AGM-Geschäftsführer Peter Buchner.

Halle 10, Stand 0506

Werbung

Weiterführende Themen

Umfrage
21.11.2017

ÖGZ-Mitarbeiter und ihre sehr persönlichen Messe-Erfahrungen.

Es hat wieder gewurlt: Alles für den Gast 2017.
Kommentar
16.11.2017

Messerückblick: Die Personalsituation in Gastronomie und Hotellerie war das Top-Thema der diesjährigen “Gast” in Salzburg.

Hotellerie
15.11.2017

Es hat wieder Spaß gemacht! Nicht nur uns selbst als Mitgastgeber, sondern auch unseren Gästen und natürlich den Preisträgern. Die Freude - und oft auch die Überraschung - der Ausgezeichneten war ...

Die Bar wird ein Thema der neuen Gastromesse in Wien sein
Gastronomie
26.04.2017

Die Reed Messe versucht es in Wien mit einem neuen Konzept, nachdem die Hotel & Gast Wien mangels Resonanz einen stillen Tod gestorben ist.

Zillertal Bier: Auch heuer ein Highlight: Der Stand von Zillertal Bier (im Bild Marketing-Chef Philipp Geiger). Hier gab es bierige Foodpairings, kreiert von Haubenkoch Martin Sieberer.
Gastronomie
01.12.2016

Messerückblick: Das "Best of" der GAST 2016 in Bildern, Teil 2. Fotos von Andreas Kolarik.

Werbung