Direkt zum Inhalt
Österreichs höchste Kletterwand in einer Hotellobby im Franz Ferdinand Mountain Resort.

Klettern in der Lobby

29.11.2017

Nassfeld: Im Dezember eröffnet das Franz Ferdinand Mountain Resort – mit Indoor-Kletterturm.

Alle Zimmer verfügen über Skischuhtrockner und einen „Sport Space“.

Eigentlich startet die Skisaison in der Region Nassfeld erst Anfang Dezember. Heuer ist das anders, der Schnee ist früher gekommen, es herrschen bereits jetzt perfekte Bedingungen am Berg.
Gute Vorzeichen also für die anstehende Neueröffnung des Lifestyle-Hotels Franz Ferdinand Mountain Resort. Das neue Hotel der Klagenfurter MID group, die bisher Immobilienprojekte für den Einzelhandel entwickelte, hat Aktivurlauber und sportliche Familien als Zielgruppe des 15-Millionen-Euro-Projekts definiert. Der Klagenfurter Projektentwickler interessiert sich ab sofort verstärkt für den Tourismus: „Wir waren schon länger von der Idee beseelt, ein urbanes, trendiges Hotelkonzept in einer alpinen Tourismusregion umzusetzen. Am Nassfeld haben wir nun die idealen Voraussetzungen dafür gefunden“, sagt die Geschäftsführerin der K1 Hotelerrichtungs GmbH (MID group), Hildegard Mosser. 

Das urbane Mountain Resort bietet insgesamt 144 Zimmer und Suiten, davon 60 geräumige Familienzimmer. Bei der Immobilie handelt es sich übrigens um die ehemalige Jugendherberge Cube.

Sport Space im Zimmer

Alle Zimmer verfügen über einen geräumigen Sport Space inklusive Skischuhtrockner, in dem die Sport-ausrüstung verstaut werden kann. Weiteres Highlight ist die 16 Meter hohe Kletterwand in der Hotellobby. Im Sommer können Bikes über Rampen bis in den Sport Space des Zimmers mitgenommen werden. 

Was die Inneneinrichtung angeht, setzen die Betreiber auf warme Stoffe, Designmöbel und ein lebensfrohes Ambiente mit viel Raum, wo sich auch Kinder wohlfühlen dürfen. Die Küche bietet neben regionalen Spezialitäten auch Alpe-Adria-Küche sowie vitaminreiches Superfood. 

Das Franz Ferdinand liegt unmittelbar an der Talstation der Skiregion Nassfeld. Praktisch: Im Hotel befindet sich ein Sportausstatter mit Skischule und Service. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Investitionen in die Mitarbeiterzufriedenheit (hier zum Beispiel das Mitarbeiterwohnzimmer) zahlen Gäste mit barer Münze zurück.
Hotellerie
20.09.2018

Das Stock Resort in Finkenberg zelebriert konsequent den Team-Spirit. Nicht bloß als Worthülse, sondern mit Millioneninvestitionen und innovativen Ideen.

 

Teil der Best-Western-Familie: Hotel Goldener Adler in Innsbruck.
Hotellerie
18.09.2018

Das Best-Western-Rewards-Programm feiert heuer sein 30-jähriges Bestehen.

 

In den zwölf Zimmern im Boutiquehotel Faktorei dominieren warme Farben und Naturmaterialien. Auf TV wird verzichtet. Stattdessen gibt es Lautsprecher zum Musikhören.
Hotellerie
11.09.2018

„Es war das hässlichste Haus in der ganzen Straße“, sagt Anja Janus. Die Quereinsteigerin hat daraus in der Innsbrucker „Mahü“ ein elegantes Boutiquehotel gemacht.

 

Xun Ou Wu mit seiner Frau Ai Mei Zhang. Der Name Mei bedeutet im Chinesischen „Schönheit“.  Danach ist das neue Vier-Sterne- Hotel MEI in Mutters benannt.
Hotellerie
11.09.2018

Die ÖGZ war vor Ort im Muttererhof und hat mit Eigentümer Xun Ou Wu gesprochen. Eine gastronomische Erfolgsgeschichte mit Migrationshintergrund
 

Tourismus
05.09.2018

Seit 2017 bietet die Region Nassfeld-Pressegger See – Lesachtal – Weissensee genussaffinen Urlaubern ein ganz besonderes Erlebnis: Slow Food vom Produzenten bis auf den Tisch. Und hat damit ein ...

Werbung