Direkt zum Inhalt

Kochkunst trifft Lifestyle

12.12.2007

Das „eventresort scalaria“ am Wolfgangsee inszeniert beim zweiten Gourmetfestival „scalaria cookart ’07“ seine kulinarischen Qualitäten. Mit dabei: die Gast-Küchenchefs ­Mario Lohninger, Joachim Gradwohl und Didi Dorner.

Europaweit einzigartig ist das „event-resort scalaria“ am Wolfgangsee ohnehin. Mit dem heuer zum zweiten Mal durchgeführten Event „scalaria cookart ’07“ setzt sich das Hotel gewissermaßen das Sahnehäubchen auf. Am Vorabend der „Alles für den Gast“ in Salzburg zauberten Spitzenköche aus Österreich und Deutschland ein ausgefallenes Menü, das im Rahmen eines spektakulären Showprogramms präsentiert wurde, in dem Lifestyle und zeitgeistige Kochkunst gekonnt und provokant ineinander flossen. Die Gastgeber Romana und Peter Gastberger freuten sich über mehr als 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Sie nutzten den Event zudem, um die gesammelten Spendengelder des im Sommer abgehaltenen Scalaria-Publikums-Events „Air Challenge“ an das im Mai aus der Taufe gehobene Projekt „Augenblicke der Hoffnung“, zur Schicksalslinderung sehbehinderter Kinder (www.drzirm.org), zu übergeben.
Österreichs „Koch des Jahres 2007“ Joachim Gradwohl, „Cuisine Intuitive“-Erfinder Didi Dorner und „Cocoon Club“-Headchef Mario Lohninger aus Frankfurt sowie die Chefs de Cuisine der scalaria selbst, Andreas König und Richard Farkas, kreierten ein extravagantes Gaumenspiel an moderner kreativer Küche gepaart mit perfekter klassischer Kochkunst. Vom Ein-Stunden-Bio-Ei bis zum Qi vom persischen Apfel. Als optimale Weinbegleitung des „cookart’07“ servierten „The Wild Boys of Club Batonnage“ – fünf junge Winzer aus dem Burgenland mit bürgerlichen Namen Markus Altenberger, Florian Gayer, Gerhard Kracher, Erich Scheiblhofer und Christian Tschida (der die Gruppe vor Ort repräsentierte) – ihre besten Jahrgänge aus dem sonnigen Burgenland. Das Blue-Moon-Theater bot den Gästen mit seiner effektvollen Show auf der scalaria-Seebühne überraschende Augenblicke. Im scalaria-Theaterrestaurant „Circus Circus“ verzauberten die Klänge der DJ-Formation „Bajaka“ und des Pianisten Richie Loidl gleichermaßen Kochstars und Gäste.*

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Werbung