Direkt zum Inhalt

Kommunikation Neu

19.02.2010

Die stille Revolution in der Rezeption – laut ÖHV wünscht sich die Branche den neuen Lehrberuf „Rezeptionist“

Kaum eine Branche bietet so tolle Karrierechancen wie der Tourismus: Selten machen erfolgreiche Menschen so positive Schlagzeilen wie die aus unserer Branche“, erklärt Alexander Ipp, ÖHV-Landesvorsitzender in Niederösterreich. Die Förderung des Nachwuchses liegt ihm, der jüngster Hoteldirektor Österreichs war, am Herzen. Vollkommen verändert hat sich in den letzten Jahren die Arbeit in der Rezeption. Die Branche wünscht sich hier einen neuen Lehrberuf.

Gegen Lehrstellenlücke
„Eine Chance für die Hotellerie und ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen die Lehrstellenlücke zugleich wäre eine Lehre für die Arbeit in der Rezeption: Da ist in den vergangenen Jahren kein Stein auf dem anderen geblieben. Mit dem Schwerpunkt im IT-Bereich würde dieser Beruf Jugendliche ansprechen, die den Älteren hier mehr als nur einen Schritt voraus sind“, verweist Ipp auf das starke Interesse und enorme Wissen um neue Medien in der Altersgruppe. Einen besonderen Reiz bietet die verantwortungsvolle Position in der zentralen Schaltstelle des Betriebs schon in jungen Jahren. „Damit sprechen wir genau die Jugendlichen an, die wir brauchen, bieten ihnen genau die Motivation, die viele vermissen“, so Ipp.
Mit dem neuen Lehrberuf würden alleine in den Mitgliedsbetrieben der ÖHV auf einen Schlag 300 Ausbildungs- und Arbeitsplätze mit Zukunft geschaffen, wie eine Mitgliederumfrage der Interessenvertretung ergeben hat. Das Berufsbild ist bereits ausgearbeitet, es fehlt nur noch die Zustimmung der Sozialpartner. Die kommunikativen Fähigkeiten und IT-Kenntnisse, zentraler Teil der Ausbildung, sind darüber hinaus in vielen Berufen gefragt.
Damit wäre dieser Lehrberuf ein echter Schrittmacher auf der Karriereleiter, so Ipp. Derzeit bietet die ÖHV im Rahmen ihrer Weiterbildungsprogramme Intensiv-Workshops zum Thema Web 2.0 & Social Media im Hotelmarketing an.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Familienurlaub wird der Urlaubstrend Nummer 1
Hotellerie
08.04.2020

ÖHV-Offensive für Tourismus-Arbeitsplätze: Statt Schockstarre neue Ideen entwicklen und umsetzen!

Nicht alle Hotels in Österreich sind geschlossen. Einige fallen um Versicherungsleistungen um.
Hotellerie
26.03.2020

Nicht in allen Bundesländern wurden Hotels behördlich geschlossen. Die offiziell noch geöffneten Betriebe fallen um die staatliche Entschädigung um. Noch schlimmer: Auch Versicherungen zahlen ...

Hotellerie
28.02.2020

Für eine realistische Betrachtung der Auswirkungen von Corona auf Österreichs Tourismus hat die Österreichische Hoteliervereinigung ihre Mitglieder nach Buchungsrückgängen und Stornierungen ...

Hohe Direktbuchungsrate bei Urlaubern aus dem deutschsprachigen Raum.
Gastronomie
16.01.2020

Auf 4 von 10 Hotels wird von Buchungsplattformen Druck ausgeübt, sich einer Ratenparität zu unterwerfen. Die ÖHV prüft rechtliche Schritte. Daneben zeigt eine Umfrage, dass Gäste verstärkt direkt ...

Tourismus
18.09.2019

Kein Ende der Debatte um die Wiener Sonntags- öffnung. ÖAAB zur ÖHV: „No-Na-Umfrage“.

Werbung