Direkt zum Inhalt

Kompetenz-Gewinn: Österreich Werbung Prag zur „Besten Nationalen Tourismusorganisation“ gewählt

01.03.2007

Die Arbeit auf Basis dieses Selbstverständnisses findet auch bei internationalen Touristikern Anerkennung. Jüngstes Beispiel: Platz Eins als beste Nationale Tourismusorganisation in Tschechien.

Die Leserinnen und Leser der TTG Travel Trade Gazette wählten das ÖW-Büro Prag zur besten in Tschechien aktiven Nationalen Tourismusorganisation des Jahres 2006. Die Leserschaft dieser führenden tschechischen Fachzeitschrift setzt sich zum Großteil aus Reisebüro-Profis zusammen. Auf den Plätzen 2 und 3: Lokalmatador Czech Tourism und der Schweiz Tourismus. Ingrid Sieder, Leiterin des ÖW Market Office Prag nahm den Preis anlässlich der Reisemesse Holiday World Mitte Februar stellvertretend für das gesamte Prager ÖW-Team in Empfang. Überreicht wurde der TTG Travel Award vom stellvertretenden tschechischen Außenminister David Gladis.

"Auch wenn der Anteil der direktbuchenden tschechischen Gäste im Steigen ist, so stellen die Reisebüros nach wie vor sehr wichtige Multiplikatoren dar, die unsere professionelle und charmante Betreuung offenbar zu schätzen wissen", kommentiert Sieder die Auszeichnung. Für ÖW-Geschäftsführerin Dr. Petra Stolba ist sie ein weiterer sichtbarer Erfolg der ÖW-Internationalisierungsstrategie. "Tschechien ist ein gutes Beispiel für frühzeitigen Markteintritt, permanente Marktanalyse und
-bearbeitung sowie Service-Kompetenz für unsere Tourismus-Partner vor Ort", so ihre Überzeugung.

Der Erfolg der Aktivitäten der Österreich Werbung und der gesamten österreichischen Tourismusbranche sowie das Interesse der tschechischen Urlauber spiegeln sich aber auch in der Nächtigungsstatistik wider. Das hochgerechnete Gesamtergebnis für das Jahr 2006 zeigt ein neues Rekordergebnis von 357.000 Ankünften (plus 12%) und 1,242.000 Übernachtungen (plus 10%) von Tschechen in Österreich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung