Direkt zum Inhalt

Komplexe Aromen

07.11.2017

Hagn: Reifer Weinviertel-Chardonnay, dem man Zeit lassen sollte

Mehr als 300 Jahre Erfahrung hat die Familie Hagn im Weinbau. Die Weine gehören zu den Besten des Weinviertels. Zahlreiche Auszeichnungen holt das Weingut Hagn jedes Jahr nach Mailberg, für Weiß, für Rot und ebenso für das „Weindomizil“, das Restaurant der Hagns mit Gästezimmern. 
Kumquat und Quitte zeigen sich langsam im Duft. Vanille und Sesam eröffnen ein komplex-reifes Geschmacksbild, in das sich auch Sternanis mengt. Braucht für die ÖGZ-Verkoster viel Luft, belohnt dann mit intensiven Aromen (und verpasste knapp die Top drei): „Zu gebackenem Kürbis!“

Weingut Hagn • Chardonnay Unique 2013 • 14 % • NK • € 26,– •  www.hagn-weingut.at

Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.03.2019

PFAFFL: Die Hommage als Held – ÖGZ-Gold für intensiven „GV“

Wein
18.03.2019

ROMAN GRITSCH: Mit viel Balance zum ÖGZ-Favoriten

Wein
18.03.2019

CHRISTEN: Duftig und charmant zeigt sich dieser „Evergreen“ von Wein

Wein
18.03.2019

MALTESER: Fruchtbetont legt man in Mailberg den Veltliner an

Wein
18.03.2019

HAGN: Wie Schokolade kleidet der „Hundsschupfen“ den Gaumen aus

Werbung