Direkt zum Inhalt

Konferenz für Privatzimmervermieter im Burgenland

24.08.2016

Die Privatvermieter bilden seit Jahrzehnten das Grundgerüst des burgenländischen Tourismus. Auf deren Erfahrung und Engagement – und vor allem auch auf deren Gäste! - konnten auch viele Hoteliers im ganzen Land aufbauen und inzwischen entsprechend expandieren. Natürlich sind in den vergangenen Jahren viele dieser Anbieter aus dem Markt ausgestiegen. Aus den unterschiedlichsten Gründen: Einerseits weil man die bisherigen Privatzimmer auch wirklich privat nutzen wollte und musste – etwa für die heranwachsenden Kinder. Oder weil sich notwendige Investitionen in die Infrastruktur für den einen oder anderen nicht mehr zu rechnen schienen.

Privatzimmer-Vermietung: Ein Modell mit Zukunft

Wer allerdings sein Angebot rechtzeitig für die Zukunft gerüstet, sich den Ansprüchen der Gäste angepasst hat und zudem auch noch die neuen Marketing-Instrumentarien (Stichwort: Internet und Social-Media) nutzt, ist auf einem erfolgversprechenden Weg. Denn: Privatvermieter sind bei weitem nicht mehr nur Billiganbieter in den Augen und Überlegungen der Gäste. Vielmehr sind diese oftmals die echten burgenländischen Beherberger mit Herz und mit allem, was dazu gehört: Mit wertvollen persönlichen Tipps, mit spezieller, ja individueller Betreuung, mit dem Wissen um die Region und Destination.

Um dies alles soll es am 14. Oktober im Informationszentrum Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel in Illmitz gehen. Mit dabei sind 20 Delegierte aus allen Bundesländern und entsprechende Experten. „Wie klickt der Gast?“ nennt sich etwa der Vortrag von Mag. Werner Gschwendtner von der Agentur Tourismus Training aus Tirol. Dabei geht es um Suche und Buchungen im Internet aus der Sicht des Gastes. Ein neues, innovatives LAG-Nordburgenlandplus-Förderprojekt präsentiert in weiterer Folge auch die Neusiedler See Tourismus GmbH (NTG). Tina Brunner ist seit einigen Wochen der „Vermieter-Coach“ für Privatvermieter und kleine Beherbergungsbetriebe. Sie kümmert sich darum, dass eben diese Anbieter für die neuen Informations- und Buchungskanäle gerüstet sind (siehe http://www.gast.at/gast/kostenlos-den-onlineauftritt-perfektionieren-127189). Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunft Privatzimmer“ mit Publikumsintegration statt. Abschließend lädt der Tourismusverband Illmitz zu einer kleinen Stärkung ein.

Vorläufiges Programm - 14. Oktober 2016

  • 13.00 Uhr: Vollversammlung Dachverband der österreichischen Privatvermieter
  • 14.30 Uhr: Offene Tür für alle Teilnehmer
  • 15.00 Uhr: Begrüßung der Teilnehmer u.a. durch Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig
  • Anschl. „Wie klickt der Gast?“ – Suche und Buchung im Internet aus der Sicht des Gastes. GF Mag. Werner Gschwendtner. Agentur Tourismus Training, Neurauth/Tirol
  • „Vermieter-Coach in der Region Neusiedler See“. Vorstellung eines neuen Projektes für Privatvermieter und kleine Beherbergungsbetriebe. Tina Brunner, BA. Neusiedler See Tourismus GmbH
  • 16 Uhr:  „Zukunft Privatzimmer“ – Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Tourismus und Politik
  • 16.30 Uhr: „Get together“ auf Einladung des Tourismusverbandes Illmitz sowie Rundgang durch das Informationszentrum Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel
  • ca. 17.00 Uhr: Offizielles Ende der Veranstaltung 

Die Teilnahme ist gratis. Information und Anmeldung bei Burgenland Tourismus, Frau Mag. Ulrike Tschach-Sauerzopf, Tel.: 02682/63384-24 bzw. E-Mail: sauerzopf@burgenland.info

Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

Tourismus
06.12.2018

Ende April bilden 60 geführte Exkursionen im Burgenland und in Ungarn den touristischen Sommersaisonauftakt.

Wein
06.11.2018

Der burgenländische Wein tourte wieder ins nahe Wien.1.600 Gäste kamen. 

Tourismus
10.10.2018

Im Norden verzeichnete man im Juli und August vor allem in St. Margarethen ein Minus - der Grund: die Opernfestspielpause. Im Landessüden war die Buchungslage überwiegend gleichbleibend – trotz ...

Erich Scheiblhofer möchte Hotelier werden
Hotellerie
09.05.2018

Erich Scheiblhofer hat ein großes Hotel-Vorhaben in der Pipeline: Im burgenländischen Andau soll ein einzigartiges Wein-Wellness-Resort entstehen, das vielfältige Synergieeffekte zu ...

Werbung