Direkt zum Inhalt

Im Austria Center Vienna finden internationale Kongresse statt.

Kongress-Stadt Wien laut UIA-Statistik auf Platz 3 weltweit

06.06.2013

Wien. Nach der ICCA (International Congress and Convention Association), deren Ranking 2012 Wien zum achten Mal in Folge als Nr. 1 der gefragtesten Destination für internationale Kongresse ausweist, hat nun auch die UIA (Union of International Associations) ihre entsprechende Statistik publiziert.

Wien ist in der UIA-Statistik nach Singapur und Brüssel auf Platz 3 gelandet und damit gegenüber 2011 um eine Stelle vorgerückt. Von Wiens internationalen Kongressen 2012 entsprachen 326 den Zählkriterien der UIA, das bedeutet Platz 3 in der von Singapur (952) angeführten Liste. Platz 2 hält Brüssel (547), und von Wien auf Platz 4 verwiesen wurde Paris (276). Es folgen Seoul (253), Tokio (225), Barcelona und Kopenhagen (je 150), Madrid (149) und London (119).

Unter den Ländern behielt Österreich mit 458 Veranstaltungen den schon 2011 belegten 7. Platz. Singapur (s.o.) steht auch in diesem Ranking an der Spitze, gefolgt von Japan (731), den USA (658), Belgien (597), Südkorea (563) und Frankreich (494). Nach Österreich gereiht sind Spanien (449), Deutschland (373) und Australien (287).

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
06.08.2019

Heftig debattiert wird in Berlin über einen Vorschlag der Grünen: Neben der Übernachtungssteuer sollen Touristen künftig auch eine Abgabe für den öffentlichen Verkehr zahlen. Eine Modellrechnung ...

Tourismus
30.07.2019

Nächtigungen in der Vorsaison stiegen laut WIFO um 3,7 Prozent. Dennoch ist der Zeitraum Mai bis Juni kein wirklich guter Indikator für die ganze Sommersaison.

Das Nachtleben einer Stadt ist ein bestimmender Faktor der soziokulturellen, wirtschaftlichen und urbanen Standortqualität.
Gastronomie
25.07.2019

4.300 Unternehmen, 24.000 Beschäftigte, 440 Millionen Euro Bruttowertschöpfung: Das Wiener Nachtleben wird ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor.

Hotellerie
25.07.2019

Geht es nach den Plänen von Wien Tourismus, dürfen Privatvermieter auf Airbnb und Co künftig nur mehr 90 Tage im Jahr anbieten. 

Gastronomie
19.07.2019

"Sommer zu heiß": Das "Charlie P's" in der Währinger Straße und das "Brickmakers" in der Zieglergasse sind pleite. Beide Betriebe sollen nicht fortgeführt werden.

Werbung