Direkt zum Inhalt

Konzentration auf die wichtigsten Märkte

15.10.2008

Qualitätsoffensive bei der Österreich Werbung: In Abstimmung mit dem Wifo wird der Focus auf die Märkte mit dem größten Marktpotenzial gelelgt

Basierend auf umfangreichen Marktforschungsdaten und in Abstimmung mit dem Wifo hat die Österreich Werbung (ÖW) 40 Märkte definiert, die jenes Zukunftspotenzial ausweisen, das für den österreichischen Tourismus relevant ist. "Bisher war die Marktbearbeitung der Österreich Werbung sehr breit aufgestellt. Wir waren in 60 Märkten präsent. Heute beurteilen wir, was ein Markt für den österreichischen Tourismus bringt. Und fokussieren unser internationales Marketing daher ab 2009 auf die 40 relevanten Herkunftsmärkte", erläutert Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung.

Aserbaidschan und Neuseeland

Märkte, wie Liechtenstein, Malta, Zypern, Kasachstan, Weißrussland, Aserbaidschan, Neuseeland, Bahrain u.a. werden in Zukunft nicht mehr aktiv bearbeitet. In Italien fokussiert die ÖW auf die Region Norditalien, die für die Zukunft touristisches Wachstumspotenzial hat. Daher wird die Marktbearbeitung in Mailand konzentriert, vom Standort Rom wird jedoch weiterhin der Raum Mittel-/Süditalien von der zuständigen Marktmanagerin bearbeitet.

Eigenes Büro in Rumänien

Neben der konkreten Marktauswahl gibt es auch bei den Auslandsbüros der Österreich Werbung kleinere Veränderungen. Im Oktober 2008 wurde im rasch wachsenden rumänischen Markt eine eigene Repräsentanz eröffnet, und ab 2009 wird dieser Standort verstärkt, sodass der Markt von insgesamt 2 eigenen MitarbeiterInnen vor Ort bearbeitet werden kann. Die ÖW Büros London und Madrid werden verstärkt. Aus Effizienzgründen werden ÖW Repräsentanzen zusammengeführt: Der Markt Kanada wird zukünftig vom ÖW Büro New York mitbetreut, das ÖW Büro Toronto wird daher geschlossen. In China wird das ÖW Büro Peking verstärkt und übernimmt die Marktbearbeitung für ganz China, das ÖW Büro in Shanghai wird geschlossen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Nicht nur Bares ist Wahres: Alternativen zum Bargeld sind im Kommen.
Gastronomie
06.02.2020

Auch wenn das Bargeld in Österreich immer noch beliebt ist: Ausländische Gäste möchten mit Handy, Apple Pay oder Alipay zahlen. Wir sind der Frage nachgegangen, welche Bezahlformen für die ...

Ist die Zeit für VR tatsächlich reif?
Tourismus
27.01.2020

Augmented Reality und Virtual Reality: Zwei Anwendungen, denen Analysten und Experten seit Jahren eine große Zukunft vorhersagen. Wie steht es um die Zukunftstechnologien aktuell? Manfred Huber ...

Tourismus
04.12.2019

Jedes Jahr vergibt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit undf Tourismus gemeinsam mit mit der Hotel- und Tourismusbank und der Österreich Werbung eine Million an Anschubfinanzierungen für ...

Die App  #RelatedToAustria soll Gäste nach Österreich holen.
Tourismus
07.10.2019

Mit der Anleitung von Ludwig van Beethoven durch Wien flanieren. Das bieten jetzt von Österreich Werbung und Wien Tourismus initiierte virtuelle Stadtrundgänge. Künftig könnte diese Methode auch ...

Florian Größwang, Leiter Partnermanagement Österreich Werbung (ÖW), auf dem Seminar der Tourismusmanager in St. Johann in Tirol
Tourismus
07.10.2019

Der Österreichische Tourismus passt sich der digitale Zeit an. Der BÖTM (Bundesverband der österreichischen Tourismusmanager) wird künftig als Destinationsnetzwerk agieren. Die ÖW soll zum ...

Werbung