Direkt zum Inhalt

Kreditvergabegebühr am Prüfstand

02.03.2010

WKÖ - FV Hotellerie: Fachverbandsobmann Klaus Ennemoser begrüßt die Initiative von Finanzminister Pröll zwecks Abschaffung der Kreditvergabegebühr und sieht damit eine langjährige Forderung des Tourismus aufgegriffen.

Der Fachverband Hotellerie hatte bereits im Juli 2008 ein umfassendes Positionspapier zur Abschaffung der Kreditvertragsgebühr vorgelegt. Umso mehr freut sich der Obmann des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich, Klaus Ennemoser, dass dieser Vorschlag nun beim Vizekanzler und Finanzminister auf offene Ohren stößt. Für Ennemoser war die Kreditvertragsgebühr stets ein wachstumsfeindliches Austriacum, welches die mittelständische Wirtschaft - insbesondere die heimische Hotellerie - in ihrer Wettbewerbsfähigkeit gehemmt hat. Nach den im Forderungspapier vorgelegten Berechnungen konnte diese Bagatellsteuer Kredite je nach Laufzeit insgesamt um bis zu 1,5 Prozent verteuern.

Neue Hoffnung für Mehrwertsteuer-Senkung

Mit der Ansage des Finanzministers sieht der Hotellerie-Sprecher auch seine Forderung nach Absenkung des Mehrwertsteuersatzes auf Logis von derzeit 10 auf 5 Prozent bestätigt. Das Beispiel Deutschland - Senkung der Mehrwertsteuer auf Logis von 19 auf 7 Prozent - und die aktuelle Unterstützung des Finanzministers bei der Kreditvertragsgebühr zeigen, dass in der gegenwärtigen Finanzkrise auch Chancen liegen. "Endlich setzt sich wirtschaftlicher Hausverstand durch. Wer mehr Geld haben will, muss auch Wertschöpfung und Wachstum zulassen. Ein vernünftiger Abgabenmix ist unerlässlich. Wird Wertschöpfung ermöglicht, kann auch sozial Schwächeren verstärkt geholfen werden. Ohne Jobs - der heimische Tourismus beschäftigt 230.000 Vollzeitbeschäftigte - geht auch das Steueraufkommen zurück", begrüßt Ennemoser das sich abzeichnende Umdenken.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Vielen Gästen geht das Essen beim Wirten ab. Jetzt kann es auch abgeholt werden, eine Zustellung ist nicht notwendig.
Gastronomie
03.04.2020

Kleine Erleichterung in schweren Zeiten: Speisen müssen nicht zugestellt werden, Gäste können diese nun auch abholen. Achtung: Ein Sicherheitsabstand von zumindest einem Meter ist bei der Abholung ...

Nicht alle Hotels in Österreich sind geschlossen. Einige fallen um Versicherungsleistungen um.
Hotellerie
26.03.2020

Nicht in allen Bundesländern wurden Hotels behördlich geschlossen. Die offiziell noch geöffneten Betriebe fallen um die staatliche Entschädigung um. Noch schlimmer: Auch Versicherungen zahlen ...

Der Gastgarten des Kulturcafé Tachles war 2019 einer der Preisträger des Goldenen Schani. Im Sommer der perfekte Platz für Raucher.
Gastronomie
26.02.2020

Eine Boulevardzeitung berichtet derzeit über einen angeblichen Geheimplan für ein Rauchverbot in Österreichs Gastgärten. Nach Informationen der ÖGZ entbehrt diese Meldung aber jeglicher faktischer ...

Gastronomie
05.02.2020

Die WKÖ Tirol wirbt mit der neuen Offensive „Besser als du denkst“ für Nachwuchskräfte im Tourismus. Man möchte auf „Authentizität und Glaubwürdigkeit“ setzen, Vorurteile der Bevölkerung sollen „ ...

Gastronomie
11.12.2019

Auf dem zweiten Bildungsweg in Küche, Restaurant und Hotel arbeiten. Das neue Fachkräfteprogramm in Tirol hat begonnen. 20 „Talents for Tourism“ sind dabei.

Werbung