Direkt zum Inhalt
Die Reiseplattform TravelBird erprobt den Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Künstliche Betreuung

20.04.2017

TravelBird: Einsatz künstlicher Intelligenz (AI) soll mehr Zeit für persönliche Kundenbetreuung bringen.

 

Kostensenkungen, mehr Zeit für persönliche Gespräche und letztlich mehr Kundenzufriedenheit erhofft sich die Reiseplattform TravelBird vom Einsatz künstlicher Intelligenz (AI). Dazu arbeitet man ab sofort mit DigitalGenius zusammen. Und darum geht es: 

Automatische Antworten

TravelBird erhält pro Jahr 900.000 Fragen von Reisenden aus elf verschiedenen Ländern. Die Anfragen gehen via E-Mail, Telefon, Social Media und SMS ein. Um die steigende Anzahl der Anfragen zu bewältigen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit zu steigern, setzt das Unternehmen nun auf ein System, das wiederholende Aufgaben wie das Tagging und Beantworten von FAQs übernimmt. Gleichzeitig werden, anhand von Vergangenheitsdaten, automatische Antworten generiert. Diese Vorgehensweise soll ermöglichen, dass die Reiseberater mehr Zeit für persönliche und individuelle Kundenbetreuung haben. Letztlich sollen davon beide Seiten – Mitarbeiter und Reisende – profitieren. 

Denn die Reiseberater bekämen dadurch mehr Zeit für komplexere Rückfragen und eine persönliche Betreuung, heißt es von TravelBird. Wie der Einsatz der Computerintelligenz bei den Kunden ankommt, bleibt abzuwarten. 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
25.10.2017

Michael Reden-Neuner, bisheriger Geschäftsführer des Tiroler Outdoor-Anbieters, zieht sich zurück. 

Das Networking-Foyer in der neu gestalteten dritten Ebene (Rendering).
Tourismus
25.10.2017

Das Austria Center Vienna erneuert bis Februar 2018 die dritte Ebene des Hauses. Diese soll als exklusive Netzwerkebene für persönliche Treffen abseits des Konferenztrubels dienen.

Was bedeutet die Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten für die Hotellerie und Gastronomie?
Gastronomie
18.10.2017

Arbeiter/Angestellte: Gleichstellung bringt Mehrkosten. Aber Ausnahmen für Tourismusbranchen.

Die Bereitschaft, sich mit Maschinen zu unterhalten, nimmt zu.
Tourismus
18.10.2017

Der 13. Brennpunkt eTourism an der FH Salzburg brachte Touristiker und Hoteliers auf den neuesten Stand der digitalen Möglichkeiten.

 

Coach Tina Brunner, die 200 Internetseiten evaluiert hat.
Tourismus
10.10.2017

Nachhaltige Tourismus-Entwicklung, Modernisierung und Ganzjahres-Tourismus sind oberste Ziele der Neusiedler See Tourismus GmbH. Auf dem Weg dorthin wurden bereits einige wichtige Projekte auf den ...

Werbung