Direkt zum Inhalt

Kunden fürs Leben

06.05.2009

Bestsellerautor Joseph A. Michelli hat die Philosophie und die Erfolgsgeschichte der Luxushotelgruppe Ritz-Carlton unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein Buch, das Einblicke in eine perfekte Dienstleistungsstruktur gibt und damit Prinzipen aufzeigt, wie jedes Unternehmen seine Kunden glücklich machen kann. Und glückliche Kunden sind ja bekanntlich auch treue Kunden.

Der Autor des Wirtschaftsbestsellers "Das Starbucks-Geheimnis", Joseph A. Michelli, präsentiert in seinem neuen Werk "Kunden fürs Leben" die Instrumente der Dienstleistung und Kundenbindung der vielfach prämierten Luxushotelgruppe Ritz-Carlton. Für viele Reisende weltweit ist sie der Inbegriff von Luxus und Service. Um diesen Premium-Status zu halten, ist das ganze Unternehmen konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichet und der Service-Gedanke ist in allen Unternehmensebenen oberste Maxime.

Michelli beschreibt die fünf entscheideneden Führungsprinzipien, mit denen das Management der Hotelkette die Belegschaft einschwört. Und damit lüftet die Ritz-Carlton Hotel Company erstmals in aller Öffentlichkeit das Geheimnis ihrer dauerhaften Kundenbindung. Dabei lässt vor allem das Motto "We are Ladies and Gentleman serving Ladies and Gentleman" in einer immer härter werdenden Wirtschaftswelt aufhochen.
Damit auch andere Dienstleistungsanbieter von dieser Erfolgsbasis profitieren können, regt Michelli den Leser nach jedem Kapitel mit Fragen zum Nachdenken und zur Reflexion über die eigenen Geschäftspraktiken und die eigene Unternehmenskultur an.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
11.07.2017

Im Magazin „Wienerin“ erschien jüngst der Artikel eines anonymen Ex-Kellners, ...

Als smarter Begleiter soll das „Handy” jedem Hotelgast dienen.
Hotellerie
20.01.2017

In internationalen Tophäusern sorgt ein spezielles Smartphone-Service für mehr Besucher-Komfort. Anbieter startet nun in Österreich 

thinstock/ Stanek
Hotellerie
10.11.2016

Das Rezeptionstelefon ist eine der wichtigsten Kontaktstellen zwischen Hotel und Gast: Das sind die Top 5 der häufigsten Fehler am Hotel-Telefon 

Eine klare Mehrheit ist dagegen
Gastronomie
02.11.2016

Gastronomen und Hoteliers wollen die Entscheidung Trinkgeld zu geben oder nicht mehrheitlich dem Gast überlassen - ohne ihn in irgendeiner Form darauf hinzuweisen. Aber ein Fünftel ist dafür, zehn ...

Meinung
04.12.2014

Sehr geehrte Frau Direktor, sehr geehrter Hotelier!

Werbung