Direkt zum Inhalt
Niki unter Air Berlin ist Geschichte. Ab März soll Laudamotion abheben.

Lauda fliegt wieder, ab Deutschland

16.02.2018

Mit seiner neuen Fluglinie Laudamotion startet Niki Lauda ab März. Zunächst ab Deutschland und Basel. Was das für Wien-Schwaechat bedeutet bleibt unklar.  

Dass Niki Lauda nun doch seine alte Fluglinie Niki zurückkauft und unter der Marke Laudamotion neu durchstarten will, kann man als Knalleffekt bezeichnen. Ein rechtliches Wirrwarr mit Insolvenzverfahren in Deutschland und Österreich führten letztlich dazu, dass der ehemalige Rennfahrer letztlich doch zum Zug kam. Die „österreichische Lösung“ durch den neuen Eigentümer wurde zunächst von den meisten Seiten begrüßt, nur was sie in der Praxis – vor allem für den Tourismusstandort Ostösterreich - bedeutet blieb vorerst unklar. 

Zuletzt wurde sogar damit spekuliert, dass Lauda seine insgesamt 15 Flieger über ACMI-Dienstleistungen (das sind Vermietgeschäfte in der Luftfahrt) der Lufthansa-Gruppe überlassen könnte. Das hätte natürlich Brisanz gehabt, da aufgrund der Marktkonzentration die  EU-Kommission erhebliche Bedenken gegen die ursprünglich geplante Übernahme von Niki durch die Lufthansa hatte. 

56 Flüge ab März

Nun ist zumindest eines fix: Laudamotion wird ab Ende März mit einer eigenen  Flugnummer und dem Partner Condor wöchentliche 56 Verbindungen im Angebot haben, die auch mit Condor-Flügen kombiniert werden können. Ab dann können spanischen Zielen über die Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Basel gebucht werden. Der Flughafen Wien spielt also zum Beginn bei Laudamotion keine Rolle. Ursprünglich hatte Niki Lauda angekündigt, das Geschäft wieder in Wien zu fokussieren und die Flotte nach Österreich zu verlegen.

Nur eines scheint nun endgültig fix: Die Übernahme durch Lauda. Wie die „Presse” berichtet wird die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) die Übernahme von Niki nächste Woche genehmigen. 

Autor/in:
Daniel Nutz
Werbung

Weiterführende Themen

Julian Jäger (Vorstand Flughafen Wien), Dean McClumpha (Development Chef Jamie Oliver Restaurant Group), Laura Godsman (International Project Manager Jamie Oliver Restaurant Group), Jan-Henrik Andersson (CCO von SSP DACH).
Gastronomie
06.04.2017

Der britische Starkoch Jamie Oliver eröffnet erstmals in Österreich und nimmt das Take-Away-Konzept „Jamie's Deli“ im Terminal 3 in Betrieb.

Lobby des neuen Moxy
Hotellerie
06.04.2017

Marriott setzt jetzt auch auf Budget – weil man hier mehr Geld als in der Luxushotellerie verdienen kann. Mit der Eröffnung am Wiener Flughafen hat das erste Moxy-Hotel Österreichs seine Pforten ...

Meinung
22.02.2017

Zugegeben, die Meldung war ein Schock. Das Bundesverwaltungs­gericht untersagt also tatsächlich den Bau der dritten Start- und Landepiste am Flughafen Wien-Schwechat. 20 Jahre Planung und ...

Gastronomie
25.01.2017

Die Gerüchte haben sich jetzt zur Tatsache verdichtet: Jamie Oliver kommt mit seiner Systemgastronomie nach Wien, genauer in den Terminal 3 des Flughafen Wien. Dort wird im Mai  "Jamie's Deli" mit ...

Werbung