Direkt zum Inhalt

Lebendes Kunstwerk mit viel Komfort

14.04.2010

Kärnten Tourismus Award 2010. Die fünfzehnköpfige Fach-Jury verlieh dem Vier-Sterne-Hotel art-lodge in Verditz den Kärnten Tourismus Award 2010 in der Kategorie Beherbergung.

Ganz anders, so sollte das neue Hotelprojekt von Katrin Liesenfeld-Jordan und Dirk Liesenfeld, zwei Ex-Werbern aus Düsseldorf sein. Eine hochkarätig besetzte fünfzehnköpfige Fach-Jury bestätigte nun diesen Anspruch: Sie verlieh der art-lodge in der Kategorie Beherbergung den Kärnten Tourismus Award 2010. Und würdigte das erst seit 1,5 Jahren geöffnete Hotel als ein "lebendes Kunstwerk, ohne jedoch den lokalen Bezug zu verlieren". Nach Totalumbau innen und Ausbau der ehemaligen Scheune sieht der über 300 Jahre alte "Rohrerhof" von außen immer noch aus wie damals, aber innen beherrschen leuchtende Farben, großformatige Fotoarbeiten, Ölbilder und Plastiken die Räumlichkeiten. Die Liste der Arbeiten liest sich schon recht beeindruckend, besonderes da der Fokus auf Arbeiten junger aufstrebender Künstler gelegt wird. Aber nicht nur in den Allgemeinflächen dominiert die Kunst, sondern auch vieles in den Zimmern zeigt die Sammelleidenschaft der beiden Gastgeber aus Leidenschaft.

 

Überdimensionales Ferienhaus

"Irgendwann fingen wir an Kunst zu sammeln, aber bald schon waren die Wohnung und auch die Agentur voll damit. Wir wollten aber nichts in Kellern oder Lagern "verstecken" und so drängte sich dann die Idee eines großen alten Hauses auf dem Land auf - mit vielen Freunden und Künstlern als Besucher. So

entstand die art-lodge-Idee: Viel Platz für Gäste, ein Künstlerapartment mit Atelier, so dass man hier auch arbeiten kann, die Galerie und ein Restaurant mit einer etwas anderen Karte," erzählt Katrin Liesenfeld-Jordan. "Unser Angebot wird genau so angenommen, wie wir es uns gewünscht haben. Unsere Gäste fühlen sich hier eher wie in einem überdimensionierten Ferienhaus, als wie in einem Hotel und freuen sich, mit echter Kunst im Zimmer aufzuwachen." fügt Dirk Liesenfeld hinzu. Die art-lodge, das vier-Sterne-Hotel mit viel Kunst und Design, ist ein echtes Hideaway für Individualisten, die keine Bühne brauchen, sondern Erholung in einem anregenden und persönlichen Umfeld suchen. Die art-lodge öffnet wieder am 21.05.2010.

 

Internet: www.art-lodge.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Insgesamt 320 Kilometer sollen in 18 Etappen per Boot zu befahren sein.
Tourismus
06.06.2019

Vor einem Jahr startete das Projekt "Draupaddelweg". Im Endausbau sollen 320 Kilometer der Drau von Osttirol bis Slowenien mit dem Paddelboot bewältigt werden können.

 

Tourismus
05.06.2019

Seit einem Jahr wird in Pörtschach am Wörthersee  im Rahmen des  Projektes SURAAA (Smart Urban Region Austria Alps Adriatic) - an den vielschichtigen Entwicklungen rund um die „fahrerlose ...

Von hier kommen frische Kräuter: „Kräuterdorf“ Irschen (großes Foto); rechts:  St. Daniel im Gailtal; Lesachtaler Mühlenweg (ganz rechts).
Tourismus
18.04.2019

Kärnten hat von der Internationalen Slow-Food-Vereinigung den Auftrag bekommen, ein weltweit neues ­Slow-Food-Konzept auszuarbeiten. Im Zentrum steht das Dorf als Keimzelle des guten Lebens. Jetzt ...

Hotellerie
10.04.2019

In Mittelkärnten werden alte bäuerliche „Schatzkästlein“ jetzt als Unterkünfte verwendet.
 

Bunt, fröhlich und lustig: Markus, Theresa und Christian vom Beachhouse.
Gastronomie
10.04.2019

Das Beachhouse Velden will einen Kontrapunkt zum Schickimicki in Velden setzen: Die 24-jährige Gastgeberin Theresa Herritsch führt ihr neues Lokal „bunt wie das Leben, charismatisch und chillig ...

Werbung