Direkt zum Inhalt

Lehrlinge als Glücksboten

01.04.2010

Tirols Tourismusnachwuchs räumte beim bundesweiten Wettstreit ab. Die eben von der Sparte Tourismus gestartete Imagekampagne „Glücksbringer", die junge Tirolerinnen und Tiroler für Tourismusberufe begeistern soll, bekommt unverhofft Schützenhilfe.

Dreizehn Medaillen für die Tiroler Teilnehmer

Und zwar von den aktiven Tourismuslehrlingen. Ausbildungsreferent Siegfried Egger: „Dass Tirols Tourismuslehrlinge wahre Glücksbringer sind, haben sie beim Bundeslehrlingswettbewerb in Klagenfurt bewiesen. Dreizehn Lehrlinge stellten sich dem touristischen Wettstreit, für alle dreizehn regnete es Medaillen."

Fünf Köchinnen bzw. Köche, fünf Restaurantfachleute und drei Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen vertraten Tirol beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe in Kärnten. Das Ergebnis: zehn goldene, davon einmal sogar „Gold-Exzellent" für eine überragende Leistung und drei silberne Medaillen. Über die Topergebnisse der Lehrlinge freuen sich besonders die Trainer und Betreuer der Tiroler Mannschaft − Küchenmeister Alexander Sonnweber, Diplomsommelier Sikand Punit und Gastrotrainer Thomas Hackl. Auch Siegfried Egger zeigt sich ob der eindrucksvollen Vorstellung begeistert: „Die hervorragenden Leistungen unseres Tourismusnachwuchses verdeutlichen einmal mehr die hohe Qualität der dualen Ausbildung."

Gold-Exzellent gab es für Nam Phung (Service), Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph. Die zehn Goldmedaillen gingen an: Michael Handle (Küche), Hotel Tirol, Ischgl; Luca Di Bernardo (Küche), Hotel Post, St. Anton; Rene Scherl (Küche), Wellness Residenz Schalber, Serfaus; Sarah Pleier (Küche), Vitalhotel Central, Tux; Miriam Bauer (Service), Grand Tirolia, Kitzbühel; Michael Wasle (Service), Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph; Philip Matt (Service), Hotel Schwarzer Adler, St. Anton; Sabrina Hechenberger (HGA), Hotel Trofana Royal, Ischgl; Laura Hoppe (HGA), Stanglwirt, Going am Wilden Kaiser. Silber holten sich Christina Feneberg (Küche), Hotel Jungbrunn, Tannheim; Sandro Zandanell (Service), Sporthotel Sillian, Sillian und Viktoria Schmid (HGA), Hotel Tirol, Ischgl.

Barbara Egger

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Geschäfte sollen offen bleiben. Dafür die Türen der Privathaushalte geschlossen. Das fordert die WK Tirol.
Gastronomie
29.10.2020

Keine weiteren Einschränkungen des Wirtschaftslebens (Stichwort: Gastro-Schließungen), dafür massive Einschränkungen der privaten Freiheiten fordert die Wirtschaftskammer Tirol.

Marko Nikolic ist Vertriebschef bei „Bierol“ und kennt die heimische Bierszene gut.
Bier
24.10.2020

Die Tiroler Brauereien Bierol und Tux 1280 brauen zum Teil komplexe, ­anspruchsvolle Biere. Eine Tatsache, die deren Einzug in das bodenständige Wirtshaus nicht gerade leicht machen – doch es gibt ...

Viele Wege führen nach Ischgl. Einen Kompass für die Causa Ischgl und der Verbreitung des Corona-Virus zu finden, fällt auch nach sechs Montane schwer.
Tourismus
15.10.2020

Die Experten haben ihren Bericht gelegt. Doch die Causa Ischgl ist noch nicht abgeschlossen. Die Amtshaftungsklage gegen die Republik wurde dabei aber eher nicht befeuert.

Ein Gutschein zum Skifahren? Das ist der Plan der Tiroler AK.
Hotellerie
09.10.2020

Die Idee, einen Urlaubsgutschein an alle Österreicher zu verteilen, um die Branche zu unterstützen, ist nict neu. Nun kommt sie vom Tiroler AK-Chef  Erwin Zangerl

Tourismus
08.10.2020

Die Sorgenfalten aller Touristiker werden täglich tiefer. Aber noch ist nicht alles verloren. Es gibt genug gute Ideen, wie es trotz „stabil hoher“ Infektionszahlen mit einem Wintertourismus ...

Werbung