Direkt zum Inhalt

Lehrlinge führen Kaffeehaus im Sofitel Vienna Stephansdom

20.02.2013

Wien. Seit Anfang des Jahres führen fünf Lehrlinge des Sofitel Vienna Stephansdom das elegante Caféhaus „Le K-Fé" in der Lobby des Luxushotels. Für die Lehrlinge ist dies die einmalige Chance ihr Können und ihr Unternehmergeist in die Tat umzusetzen.

Im „Le K-Fé" des 5-Sterne Superior Sofitel Vienna Stephansdom sind es neuerdings hochmotivierte Auszubildende, die den Gast mit Getränken, Snacks, Croissants und süßen Kreationen aus der hauseigenen Pâtisserie verwöhnen. Seit Jänner dieses Jahres befindet sich das Kaffeehaus unter der Führung der Lehrlinge des Luxushotels. Der 20-jährige Dominik, der im Sofitel zum Restaurantfachmann ausgebildet wird, ist der erste Lehrling, der sich hier behaupten darf. Er ist für den reibungslosen Betrieb des Café Outlets verantwortlich – das geht von der Inventur und Bestelladministration über Angebotsgestaltung, Präsentation und Service bis hin zu den Umsätzen.

Chef für drei bis fünf Monate
„Es ist eine tolle Herausforderung, die ich gerne angenommen habe. Hier bin ich mein eigener Chef und sammle Erfahrungen, die mir für eine Karriere in der Gastronomie sehr zugute kommen werden", freut sich Dominik. „Wir legen bei der Ausbildung hohe Maßstäbe an uns setzen dabei stark auf Eigeninitiative und Unternehmergeist, um den besten Service für unsere Gäste zu bieten. Daher haben wir beschlossen, das Le K-Fé in die Obhut unserer Lehrlinge zu geben, damit Sie hier mit viel Eigenverantwortung ihre Vorschläge einbringen und ihre Fertigkeiten in der Praxis im direkten Gästekontakt umsetzen können", sagt Hoteldirektor William Haandrikman. Die Lehrlinge zum Restaurantfachmann führen das Outlet im Rotationsprinzip jeweils über einen Zeitraum von drei bis fünf Monaten. Begleitet werden sie dabei von Operation Manager André Lange, der das Projekt initiiert hat und als Mentor fungiert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die ÖGZ ist einigen Volksweisheiten zum Kaffee nachgegangen. Einige entpuppten sich als ziemlich daneben.
Gastronomie
24.09.2019

Man erzählt sich allerlei über den Kaffee. Manches stimmt, vieles nicht. Wir haben mal die wichtigsten Kaffeeweisheiten nach ihrem Wahrheitsgehalt abgeklopft.

Das Café Griensteidl zu seiner Blütezeit im 19. Jahrhundert
Gastronomie
25.02.2019

Weil im ehemaligen Café Griensteidl jetzt eine Billa-Filiale einziehen wird, gehen die Wogen in Wien hoch. Die irrwitzigen Mieten lassen wohl keine andere Lösung mehr zu.

Kaffee-Welt-Initiator Goran Huber will mit den Kaffee-Meisterschaften Wissen für Profis vermitteln.
Gastronomie
26.09.2018

Im Rahmen der Kaffee-Wettbewerbe auf der Fafga fand auch heuer wieder die  Filter Coffee Challenge statt. Tipps von Goran Huber zur Umsetzbarkeit im Betrieb.

Filterkaffee ist nicht gleich Filterkaffee: Oft steckt viel Handarbeit in der Zubereitung – was der gastronomischen Inszenierung zugutekommt.
Gastronomie
26.09.2018

Filterkaffee hat unter Kaffeegourmets in den letzten Jahren ein Revival erlebt.  Wie kann man den Hype nutzen und in der Gastronomie/Hotellerie mit Filterkaffee einsteigen,  was muss man dafür ...

Machen Trafiken mit Kaffeeangeboten tatsächlich Kaffeehäudern Konkurrenz? Ab September gibt es neue Regeln.
Gastronomie
28.08.2018

Ab 1. September dürfen Trafikanten auch „Coffee to go“ verkaufen. Das stößt den Kaffeehäusern übel auf.

Werbung