Direkt zum Inhalt
 © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf © Graf

„Liquid Market“ wurde auch der neue Garten zu klein

17.07.2017

Die neue Location für Wiens einzigartigen Cocktail-Markt – statt dem „Karlsgarten“ wie bei der Premiere im Vorjahr wurde es der „Volksgarten“ – hat ihre Feuertaufe bestanden. Oder besser, ihre Regentaufe. Denn auch der kurze Guss konnte die Bar Community nicht vom Besuch der erneut von Bert Jachmann organisierten Veranstaltung abhalten. Das Konzept blieb unverändert. Jede Bar stellte, meist von einem Getränke-Partner unterstützt, einen Cocktail vor. 1.200 Besucher und damit ein Plus von 50% gegenüber dem Vorjahr stellten aber auch eine logistische Herausforderung für die 30 teilnehmenden Bars dar.

Mit der Züricher „Chinchona“ und der Münchener „Bar Gabanyi“ kamen erstmals die Drinks internationaler Gäste zur Verkostung, mit der Linzer „Frau Dietrich“ gab es eine dritte Bar abseits der Wiener Szene. „Wir mussten aus Qualitäts- und Service-Gründen rund 150 Leute wegschicken“, zog Jachmann gegenüber der ÖGZ Bilanz. Kein Wunder also auch, dass mit dem 13. Juli 2018 auch schon ein Termin für die dritte Auflage dieser Leistungsschau der Wiener Mixologen vereinbart wurde.

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

The Kitchen bringt ein neues Gastrokonzept ins DZ.
Gastronomie
28.11.2019

Mit dem Kulinarik-Konzept „The Kitchen“ will das Wiener Donau Zentrum neue Wege im Gastronomie- und Entertainmentbereich gehen.

Die beiden Eatalico Betreiber Harald Prock und Ina Bruckberger.
Gastronomie
28.11.2019

Alter Standort fürs neue Eatalico: Das  italienische Restaurant öffnete in der Praterstraße 31 erneut seine Pforten. 

Gastronomie
19.11.2019

TGI Fridays in Wien ist insolvent, 46 Dienstnehmer und 183 Gläubiger sind betroffen. Der Betrieb soll allerdings weitergeführt werden.

Gastronomie
13.11.2019

Die Innenstadtmieten steigen ins Unermessliche, besonders in den Toplagen. So werden oft traditionsreiche Gastronomiebetriebe vertrieben, die aber gerade den Charme dieser Innenstadtlagen ...

Luftige Fassade mit Balkons und Bäumen: Der öffentlich zugängliche Rooftop-Bereich wird ohne Konsumationszwang nutzbar sein. Wer konsumieren will, kann dies aber auch. Jo&Joe wird auf den zwei Ebenen unter dem Rooftop einziehen.
Hotellerie
04.11.2019

Mit der Eröffnung des neuen Ikea am Wiener Westbahnhof kommt auch eine neue Hotelmarke nach Wien: Jo&Joe.

Werbung