Direkt zum Inhalt

Lob: Craft Beer Summit auf der GAST

10.12.2015

Wie schön, dass man auf der größten Gastro-Messe im Alpe-Adria-Raum auch abseits des Messehallentrubels ein Platzerl zum Ausruhen gefunden hat. 

Das ist schön, weil im ersten Stock der Messe Salzburg, gleich bei/über der Halle 10, eine Insel der Ruhe, ein Rückzugsgebiet für Messebesucher auffindbar war. Negativ einzig der Umstand, dass der Craft Beer Summit auf der GAST durchaus mehr Besucher vertragen hätte. 

Das widerspricht zwar der oben erwähnten Ruhe-Theorie, ist aber trotzdem schade, denn Organisator Sepp Wejwar hat ein Top-Vortragsprogramm zusammengestellt und sein Möglichstes getan. Ob extreme Biere in der Gastronomie, Bedeutung des Hopfens oder das äußerst informative Craft-Beer-Symposium von Kolarik & Leeb: Gastronomen, die im Bier Potenzial sehen (wer tut das heute nicht?), hätten sich den einen oder anderen Vortrag ruhig zu Gemüte führen können. Haben sie aber nicht, zumindest nicht in dem Ausmaß, den man erwartet hatte. Aber warum? Beschildert war der Summit besser als im Vorjahr. Aber wahrscheinlich ist die Location im 1. Stock nicht optimal. Beim Craft Beer Summit gab es nicht nur tolle Vorträge, sondern auch tolle Biere zu verkosten, dargereicht von ausgebildeten BeerKeepern, die zu allen Bieren was zu sagen hatten. So viel Beratungskompetenz sollte sich eigentlich kein Gastronom entgehen lassen. Eine Gastro-Messe, bei der man nicht nur Produktneuheiten zu sehen bekommt, sondern bei der es auch eine Vortragsreihe zu einem der spannendsten Themen (Bier) gibt (aufsteigende Lernkurve inklusive). 2016 gibt es keine Ausreden mehr, okay?

a.gruebling@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Darauf ein Zwickl des Ottakringer Wiener Originals: Tobias Frank, GF und 1. Braumeister, Vorstandssprecher Alfred Hudler und Gastro-Obmann Peter Dobcak.
Szene
03.07.2020

Noch bis 4. September: Coronabedingt gibt es heuer im Sommer als Alternative zu den Braukultur-Wochen das Ottakringer Bierfest. 

Roland Graf
Wein
18.05.2020

Ein Rückblick auf die wirtelose Zeit: Die Getränkekolumne von Roland Graf in der ÖGZ.

Gastronomie
23.04.2020

Umsatzeinbußen von 50 Prozent und mehr: die Bierbranche steht vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Jetzt fordern Brauer Steuersenkungen.

Top-Kandidaten für das erste Bier der Saison im Schanigarten.
Bier
14.04.2020

Die Entscheidung, ob ein Gast ein Glas Bier austrinkt und sich ein zweites bestellt, bezeichnet man als „Drinkability“. Und nein, nicht nur Österreichs Bierstil Nummer eins ist dafür geeignet.

Gastronomie
13.04.2020

Irgendwann ab Mitte Mai wird es hoffentliuch wieder losgehen. Mit der Wiederaufnahme des Gastronomiebetriebes sind aber sowohl ein hoher Aufwand als auch Kosten verbunden. Denn nach der langen ...

Werbung