Direkt zum Inhalt

Lob und Tadel - Kommunikativ essen

02.04.2015

Es gibt Lagen, die sind nicht mehr zu toppen. Zum Beispiel das M32 am Salzburger Mönchsberg. Einziger Nachteil: die An- bzw. Auffahrt. Man muss einen Lift und dann noch einige Stiegen durch einen abschreckend nüchternen Beton-Museumsbau nehmen. Aber hat man sich nach oben durchgekämpft, erwartet einen die vermutlich spektakulärste Aussicht auf die Altstadt von Salzburg. Für so ein Panorama jetten viele Menschen um die halbe Welt.
Aber wie bespielt man so einen Ort kulinarisch? Indem man zum Beispiel an den Genusswochen „Eat & meet“ teilnimmt, während deren Lokale in der Altstadt besondere kulinarische Schwerpunkte setzen. Eine Aktion, die Ortsansässige wie Touristen gerne in Anspruch nehmen. Wann kann man schon mal einen Abend mit einem der berühmtesten Metzger der Welt verbringen? Die Blaue Gans veranstaltete ein Dinner mit Jack O’Shea, für schlappe 38 Euro war man dabei.
Doch zurück zum M32. Hier wurde im Rahmen des erstmals stattfindenden Kongresses „Culinary Art“ gespeist. Tagsüber auf der Terrasse, abends indoor an langen Tafeln.
Das Besondere des Abendessens war, das alle aus einer Schüssel aßen. Also vor uns stand eine große Schale mit Erdäpfeln, eine riesige Pfanne mit Fleisch und ein Reindl mit Gemüse. Es gab auch deftig gefüllte Paprikaschoten. Das war nicht nur wohlschmeckend, sondern vor allem kommunikativ. Wer sich aus der gleichen Schüssel bedient, kommt auch ins Gespräch. So etwas sollte es öfter geben, nicht nur im M32, nicht nur in Wirtshäusern, sondern wie im M32 auch in modernem Ambiente.
t.vierich@wirtschaftsverlag.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
29.01.2020

Bürgermeister Harald Preuner formuliert eine Obergrenze im städtischen Tourismus von 15.000 Betten. Weit ist man davon nicht mehr entfernt. Die Branche steht dem Anliegen positiv gegenüber – weil ...

Gastronomie
18.12.2019

Im Rahmen der diesjährigen klimaaktiv-Fachtagung „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ wurde die SalzburgMilch für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz erneut mit dem ...

Tourismus
31.10.2019

Der „Lonely Planet“ empfiehlt Salzburg als Städtedestination 2020. So richtig freuen will das aber scheinbar niemanden. Die Stadt-SPÖ will jetzt die Ortstaxe erhöhen, um die Touristenströme zu ...

Tourismus
31.10.2019

Salzburg wurde von Lonely Planet als beste Städtedestination der Welt auserwählt. Wie es dazu kam. Eine Glosse

Das sozial engagierte Neunerhaus Café trägt stolz das „Natürlich gut essen“-Siegel in Silber.
Gastronomie
24.10.2019

Wien bietet Gastronomen, die auf Bio, Tierwohl und Herkunft Wert legen, das Gütesiegel „Natürlich gut essen“. 19 Betriebe wurden bereits ausgezeichnet.

Werbung