Direkt zum Inhalt
Die Stühle blieben im Lockdown oben. Das BIP schrumpfte in der Branche um die Hälfte.

Lockdown: Der Osten stärker betroffen

21.12.2021

Um rund 5 Prozent sank das Bruttoinlandprodukt (BIP) im Lockdown. Viel härter traf es die Hotellerie und Gastronomie – vor allem im Osten Österreich.

Gerade mit der Omikron-Welle im Anrollen ist die Stimmung der Branche derzeit zwischen Hoffen und Bangen. Wie es den Winter weitergeht, kann derzeit wahrlich niemand mit Gewissheit sagen.

Was man anhand von Wirtschaftsdaten ausdrücken kann, ist der ökonomische Schaden eines Lockdowns. Den Schaden des letzten (mittlerweile vierten) Lockdowns hat Wifo-Ökonom Josef Baumgartner der APA vorgerechnet. Demnach sei der Negativeffekt mit einem BIP-Minus von 5,25 Prozent im Vergleich zu 2019, und auch relativ zum Lockdown 2020 (das war der zweite) geringer.

Osten fiel um Vor-Weihnachtsgeschäft 

Gute Nachrichten sind das aber keineswegs. Vor allem dann nicht, wenn man die Zahlen auf die Branche herunterbricht. Denn die Beherbergung und Gastronomie verlor im Vergleich zur Periode ohne Einschränkungsmaßnahmen satte 54 Prozentpunkte.  Im Tourismus gebe es einen großen Ost-West-Unterschied, so Baumgartner zur APA.

Klar, im Osten ist normalerweise gerade im November und Dezember Hochsaison im Städtetourismus und im Thermentourismus, So gesehen litt der Osten (auch wegen der späteren Öffnung etwa in Wien) verhältnismäßig mehr als der Westen, wo die Wintersportsaison traditionell erst mit Weihnachten richtig startet.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die Corona-Hilfen laufen weiter. Der Rahmen der Hilfsleistungen wurde bis März verlängert.
Gastronomie
19.11.2021

Alles sind sich einig: der Lockdown wäre vermeidbar gewesen. Verantwortlich sind die anderen. Wirtschaftshilfen werden das Schlimmste abfedern.

Die Angst vor einem Totalausfall der Wintersaison geht um.
Tourismus
18.11.2021

Es ist jämmerlich, dass wir trotz der Verfügbarkeit von ausreichend Impfstoff der Pandemie nicht Herr werden. Es bleibt also nur ein Lockdown, den sich niemand zu verkünden traut.

Markus Gratzer vermisst eine klare Strategie in der Pandemiebekämpfung.
Hotellerie
18.11.2021

Die Pandiemie ist außer Kontrolle, die Tourismusbranche steht wieder mit dem Rücken zur Wand. Wir sprachen mit ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer über notwendige Wirtschaftshilfen, eine zaudernde ...

Im kommenden Budget sind die Auszahlungen für den Härtefallfonds um 700 Mio. niedriger budgetiert als in diesem Jahr.
Gastronomie
15.11.2021

Verlustersatz oder die Mehrwertsteuersenkung sollen verlängert werden. Viele Betriebe haben noch gar nicht von Maßnahmen profitiert. Viele Stornos.

Eine Angst geht um im Lande: Die nach einem neuerlichen Schließen der Gastronomie und Hotellerie.
Gastronomie
11.11.2021

Die pandemische Situation ist wieder einmal entglitten. Mittlerweile stehen sogar Lockdowns im Raum (für Ungeimpfte oder für alle).  Muss die Gastro und Beherbergung wieder schließen und welche ...

Werbung