Direkt zum Inhalt

Lohn- und Gehaltsabschluss im Hotel- und Gastgewerbe

28.04.2005

Nach drei intensiven Verhandlungsrunden konnte der Lohn- und Gehaltsabschluss für die rund 160.000 ArbeitnehmerInnen im Hotel- und Gastgewerbe erreicht werden. Mit Wirksamkeit vom 1. Mai 2005 werden die kollektivvertraglichen Löhne und Gehälter bzw. Lehrlingsentschädigungen um jeweils 2,3 Prozent erhöht.

Bei den Lehrlingsentschädigungen erfolgt weiters eine Angleichung der Bundesländersätze, sodass nunmehr praktisch ein österreichweit einheitliches Niveau erreicht wird.

Die kollektivvertraglichen Zulagen und Pauschalabgeltungsbeträge
für Fremdsprachenkenntnisse, Nachtarbeit und Dienstkleidung bei
Lehrlingen werden jeweils um 0,75 Euro angehoben.

Die Verhandlungsführer Hinterleitner (Fachverband Gastronomie) und
Melcher (Fachverband Hotellerie) für die Arbeitgeberseite sowie die
Verhandlungsführer Kaske (HGPD) und Gajdosik (GPA) für die
ArbeitnehmerInnenseite betonen das sachliche und konstruktive
Verhandlungsklima. Damit konnte ein für beide Seiten akzeptables
Ergebnis erzielt werden, das zeigt, dass die Sozialpartnerschaft im
Hotel- und Gastgewerbe sehr gut funktioniert.

Nach Abschluss der Lohn- und Gehaltsrunde werden die Arbeiten zur
Modernisierung des Rahmenrechtes und der Nomenklatur in einer kleinen
Arbeitsgruppe fortgesetzt. Als erster Schritt wurde hier zu Beginn
des Jahres bereits eine Harmonisierung der unterschiedlichen
Landeskollektivverträge zu einem neuen einheitlichen
Rahmenkollektivvertragstext vorgenommen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
12.05.2021

Sprechen Sie Nachhaltigkeit? Nein? Kein Problem, wir bringen es Ihnen bei. Von A wie Agrarpaket bis Z wie Zero-Waste – mit dem Buch „Nachhaltigkeit – Deutsch, Wörterbuch für die Hotellerie“.

Hotellerie
11.05.2021

Am 26. Mai ist es so weit: Dann geht der diesjährige hogast-Powertag über die Bühne - diesmal online.

Es wird was: Am 19. Mai sperrt auch Wien die Gastro auf.
Gastronomie
06.05.2021

Jetzt ist es fix: Die Bundeshauptstadt öffnet am 19. Mai Gastro, Hotels, Kultur und Sport. Aus den angedachten öffentlichen Schanigärten wird nichts.

Gastronomie
06.05.2021

Zur Wiedereröffnung wird in Betrieben ein Covid-Beauftragter vorausgesetzt. Kurzfristig kann dieser Kurs online in der hollu Akademie absolviert werden. Wir haben die Details dazu.

Das Thema Cultured Meat steht vor der Marktreife.
Gastronomie
06.05.2021

Weltweit revolutionieren gerade Nahrungsmittelhersteller die Produktion von Fleisch. Bis Mitte des Jahrhunderts könnte mehr als die Hälfte des Fleisches oder Fisches nicht mehr von Tieren stammen ...

Werbung