Direkt zum Inhalt

Luxushotels verzichten auf Sterne

12.08.2009

Aufgrund von Einsparungen bei Dienstreisen verzichten Wiener Luxushotels auf Sterne. Die Preise für die Zimmer bleiben gleich, nur die "Verschwendungsoptik" ist weg.

Weil immer mehr Firmen ihren Mitarbeitern bei Dienstreisen den Aufenthalt in Fünf-Sterne-Hotels nicht genehmigen, greifen die Hoteliers zu einer List: Sie pfeifen auf die prestigeträchtige Etikettierung und ermöglichen Gästen so, Auflagen von Arbeitgebern und Antikorruptionskontrollern der Form nach zu erfüllen. An den Zimmerpreisen ändert das aber nichts. In Wien verzichten deshalb - neben anderen - das Hilton-Plaza und das Intercontinental auf alle Sterne - ohne jedoch bei der Qualität des Angebotes Abstriche zu machen, berichtet "Der Standard".

Dank Markenstärke keine Probleme

"Wir wissen, dass unsere Marke so stark ist, dass das kein Problem darstellt", erklärt Hilton-Sprecherin Claudia Wittmann. Kunden und Gäste hätten die "fehlenden" Sterne noch nie irritiert. Diese Praxis, weiß man beim Wientourismus, ist international üblich, da Wien seine Spitzenposition als Kongressdestination nicht gefährden will, sei der kleine Trick unverzichtbar. "Ein bisserl scheinheilig", gibt Michaela Reitterer zu, "ist das schon." Schließlich, weiß die Vorsitzende der Wiener Abteilung der österreichischen Hoteliersvereinigung, stehen Marken wie "Hilton", "Intercontinental" oder "Le Meridien" weltweit für das, was als Luxus- und also Fünfsternehotel gilt. (apa)

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
29.01.2016

Ist das die Zukunft der österreichischen Hotellerie? Die Hotels in der Schweiz werden größer und professioneller und kleinere Betriebe bleiben auf der Strecke. „In den letzten Jahren betrug der ...

Übergabe der ersten Sternetafel im neuen Design: (v. l. n. r.) FV Hotellerie-Obmann Klaus Ennemoser und Dieter Fenz, GM des Vienna Mariott Hotels
Hotellerie
09.01.2014

Wien. Mit Jahresbeginn haben die Sterne zur Hotelqualifizierung eine neues Gesicht. Das neue Design im blau-goldenen Layout gilt nun für alle der 15 Mitgliedsländer der Hotelstar Union. Mit der ...

Klaus Ennemoser, Obmann des FV Hotellerie der WKÖ: "Innerhalb der Hotelstars Union-Mitgliedsländer wird die Top-Qualität unseres Angebots bestätigt".
Hotellerie
17.09.2013

Wien. Die einheitliche Hotelklassifierung der Hotelstars Union zeigt, dass die heimischen Hotels absolute Top-Qualität bieten. In der Kategorie 5-Sterne-Superior gibt es schon 13 Hotels, im 4- ...

Hotellerie
11.07.2013

Wien. Ab Jänner 2014 wird das Design der Hotelstars Union (HSU) umgestellt und ist damit in 15 europäischen Ländern einheitlich. Die grün-goldenen Tafeln werden in Österreich ab Jahresbeginn auf ...

Klaus Ennemoser, Bundesobmann des Fachverbandes Hotellerie in der WKÖ, hofft auf weitere Online Travel Agents als Partner für die Hotelstars Union
Hotellerie
25.06.2013

Wien. Die Hotelstars Union ist in ihren Bemühungen mehr Transparen und Orientierung bei der Hotelbewertung wieder einen Schritt weitergekommen. Ab sofort werden die HSU-Sterne von der Expedia Inc ...

Werbung