Direkt zum Inhalt

Management-Tool verbessert österreichischen Tourismus

21.06.2005

Die DMMA (Destinations Management Monitor Austria) und Nethotels haben gemeinsam eine umfangreiche Marketingsoftware entwickelt, die den gesamten Planungs- und Reportingprozess von touristischen Destinationen übernehmen soll. Das webbasierte Tool trägt den Titel MAPCOR (Marketingplanung, -Controlling, -Reporting) und wurde nun auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Bis Oktober 2005 soll die Destinationsmanagement-Software zum Preis von 5.000 Euro erhältlich sein.

"Heute entscheidet das Wissen über Kunden, Märkte und die Wirksamkeit der eingesetzten Marketinginstrumente über den Markterfolg. Die DMMA ist ein Netzwerk von 15 österreichischen Tourismusregionen, die wesentlich von einem professionellen Marketingtool profitieren können", erklärte DMMA-Geschäftsführer Franz Schmidt. MAPCOR hilft bei der Qualitätssicherung von Marketingauftritten, ermöglicht Erfolgsnachweise, steigert die Planungseffizienz und überwacht das Marketingbudget. Dadurch soll die strategische und operative Marketingplanung und -Steuerung vereinfacht werden.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Bier und Schokolade sind immer eine  sehr spannende  Kombination.
Gastronomie
06.04.2021

Hopfenbitter und feinherb: Ob als „Food Pairing“-Event für Gäste oder raffiniertes Dessert – das gilt es zu beachten

Die Staatsmeisterschaft der Bier-Sommeliers findet am 10. April statt.
Bier
06.04.2021

In den ÖGZ-Bier Ausgaben konzentrieren sich die Redaktionsthemen auf alles rund um Bier & Foodpairing. In den kommenden drei Ausgaben zeigen wir außerdem neue Produkte und News aus der ...

Bier
06.04.2021

Ob beim Business-Lunch, als Durstlöscher zwischendurch oder mittlerweile sogar als ­ernst zu nehmender Foodpairing-Partner: Alkoholfreie Biere sind von Getränkekarten ebenso wenig wegzudenken wie ...

Bier
06.04.2021

Die 5. Österreichische Staatsmeisterschaft der Sommeliers für Bier musste auf einen noch unbestimmten späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Hofübergabe im TVB Serfaus-Fiss-Ladis: Lukas Heymich (l.) tritt die Nachfolge von Franz Tschiderer als Obmann an.
Tourismus
02.04.2021

Lukas Heymich folgt auf Franz Tschiderer als Obmann des Tourismusverbandes.

Werbung