Direkt zum Inhalt

Managementtechniken lernen

23.08.2013

ÖHV und BÖTM launchen innovativen Lehrgang für Tourismus-Manager. Ein neuer Lehrgang für Manager von Tourismusverbänden, Destinationen und Landestourismusorganisationen bündelt das Know-how des Bundesverbandes Österreichischer Tourismusmanager (BÖTM) und die langjährige Schulungskompetenz der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV).

Thomas Brenner

„Das Herz der Ausbildung zum ÖHV Tourismus Manager bilden strategisches Marketing und Dienstleistungs-management. Das reicht vom Erkennen von Trends über die Darstellung von USPs und den Verkauf bis hin zu den Managementtechniken internationaler Top-Konzerne, komprimiert auf dreimal vier Tage“, erklärt Thomas Brenner, Co-Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH. Die Inhalte basieren auf einer Bedarfsanalyse bei Tourismusmanagern und wurden in Kooperation mit dem BÖTM entwickelt.

 

Lernen von den Profis

 

Im Lehrgange werden für die jeweilige Schwerpunkte die namhaftesten Expertinnen und Experten der Branche aufgeboten: Dr. Michael Toedt bringt den Teilnehmern Customer Relationship Management näher, Bianca Spalteholz die Dos and Don´ts im Pricing. Dr. Markus Kroner beleuchtet die rechtlichen Rahmenbedingungen, Judith Senoner geht auf das Human Resources-Management ein und Eleonore Gudmundsson Public Relations: „Das sind durch die Bank ausgewiesene Experten mit der idealen Kombination aus fachlichem Know-how und wertvoller Branchenerfahrung“, erklärt Brenner die Auswahl der Ausbilder. Das Angebot richtet sich an Führungskräfte mit zumindest zwei Jahren Berufserfahrung.

 

Manager heranbilden

 

„Unser Geschäft ist extrem schnelllebig geworden. Wir können nicht nur Inhalte vermitteln, die veralten viel zu schnell. Wir bilden unsere Teilnehmer darauf aus, Trends zu erkennen und die richtigen Techniken anwenden zu können. Unsere Absolventen müssen eigenverantwortlich das Optimum herausholen können. Das sind Manager“, erklärt Brenner. Damit soll die neue Generation von Tourismusmanagern intelligente und leicht buchbare Produkte entwickeln und innovative Vertriebskanäle einsetzen.

 

Das erste von drei viertägigen Modulen beginnt am 28. Oktober 2013; www.oehv.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
28.08.2020

Beinahe 45 Prozent weniger Nächtigungen gab es heuer in Österreich. Allerdings verteilt sich das Minus sehr unterschiedlich. Drei Bundesländer sind gar im Plus. 

Rund 115.000 Corona-Tests gab es in den Beherbergungsbetrieben. Weniger als geplant. Nun soll auch die Gastronomie die Möglichkeit der Gratistests eröffnet werden.
Tourismus
27.08.2020

Die kostenlosen Covid-Tests werden ab September auch in der Gastronomie möglich sein. Rund 200.000 Mitarbeiter können dies in Anspruch nehmen. Rund 115.000 Tests bisher in der Hotellerie.

Hotellerie
26.08.2020

Nach dem Sommer ist vor der Spa-Saison: Fünf Tipps, wie Sie Ihren Betrieb entspannt auf die kommende ­Wellness-Jahreszeit vorbereiten.

v. l. o.: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor-Aktivitäten).
Tourismus
26.08.2020

Wir haben nachgefragt: Gudrun Peter (Hotel „Im Weissen Rössl“), Gustav Furian (Wasserskihotel Garni), Franz & Martha Zimmermann (Ufer-Platzl), Christian Wiesinger, (xsport – Outdoor- ...

Tourismus
26.08.2020

Ein aktueller UN-Bericht sieht große ökonomische Probleme durch den Einbruch des Tourismus vor allem in Schwellen- und Entwicklungsländern. Nachhaltiger Neustart im Sinne der Klimakrise nötig.

Werbung