Direkt zum Inhalt

Marke Tirol im Wirtshaus

12.08.2005

LandWirtschaft – diese Devise steht im Mittelpunkt von Tirol Kulinarium – einer
Initiative von Land Tirol, Agrarmarketing Tirol, Landwirtschaftskammer Tirol, Tirol Werbung, Tiroler Bauernbund und Wirtschaftskammer Tirol.

„Mit dieser Aktion zeigen wir Einheimischen und Gästen, welche kulinarischen Genüsse aus erstklassigen Tiroler Lebensmitteln von Tiroler Köchen kreiert werden“, so Wendelin Juen von der Agrarmarketing Tirol. Das erklärte Ziel ist „heimische Produkte verstärkt über die Gastronomie anzubieten. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Erhaltung der Tiroler Kulturlandschaft sowie des Tiroler Lebensraumes geleistet!“

Tirol Kulinarium wird maßgeblich von Landeshauptmann DDr. Herwig van Staa unterstützt und startet vorerst mit dem Herbstkulinarium 2005 von 23. September bis 16. Oktober, im kulinarischen Mittelpunkt stehen Lamm, Erdäpfel, Käse, Äpfel und Kürbisse. Schließlich sind ganzjährig verschiedene Schwerpunkte – von der Tiroler Bergweihnacht bis zum Osterkulinarium – geplant.

Derzeit geht eine Einladung an alle Tiroler Gastronomiebetriebe, sich an der Aktion zu beteiligen. Die Teilnahme ist in der Startphase, also für das Herbstkulinarium 2005, kostenlos. Voraussetzung ist, dass der Betrieb seine Milch, Milchprodukte und Käse ganzjährig aus Tiroler Ursprung bezieht und die Bezugsquellen der eingekauften Tiroler Produkte offen legt, welche durch das akkreditierte Kontrollservice BIKO Tirol überprüft werden. „Qualität ist uns wichtig: Tirol Kulinarium ist keine Marketingaktion, sondern eine fundierte Kampagne, um Tirol kulinarisch zu positionieren“, stellt Georg Keuschnigg vom Tiroler Bauernbund das hohe Niveau von Tirol Kulinarium sicher, „die BIKO Tirol garantiert uns die Einhaltung der Kriterien – so kann sich eine starke gastronomische Marke rund um das Tirol Kulinarium bilden!“

Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe bieten zusätzlich zu Ihrer Speisenkarte eine speziell gestaltete Tirol Kulinarium-Speisenkarte mit regionalen Küchenkreationen an. Das Getränkeangebot umfasst neben kostenlosem Quellwasser mindestens Tiroler Apfelsaft und zwei Schnäpse von Tiroler Schnapsbrennern. „Das Herbstkulinarium 2005 bringt Abwechslung in die Gasthausküche,“ freut sich Josef Hackl.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung