Direkt zum Inhalt
Advertorial

Markise für große Freiflächen

26.02.2021

Die „pergola stretch“ bietet großzügigen Wetterschutz.

Markisenanlagen sind vielfach Sonnen- und Wetterschutz zugleich. Vor allem die Gastronomie profitiert hiervon. Denn der Gastraum im Freien lässt sich so fast das ganze Jahr über nutzen. Die „pergola stretch“ von markilux punktet hier zudem mit XXL-Maßen. 

„Unser neues ‚pergola Modell‘ kann bis zu 175 Quadratmeter überdachen“, erklärt Jan Kattenbeck, Leiter von „team : project". Möglich mache dies ein spezieller Zahnradantrieb. Das Markisentuch sitzt in Querprofilen und wird in einer Art Baldachin über seitliche Führungsschienen ein- und ausgefahren.

Mit gemütlicher Atmosphäre

Für schönes Akzentlicht am Abend sorgt LED-Licht. Wärmestrahler garantieren dazu gemütliche Atmosphäre. Die Licht- und Wärmeoptionen sind für mehrere Markisenfelder einzeln steuerbar. Um das eingefahrene Tuch gut vor Schmutz und Regen zu schützen, ist die Anlage mit einem Dach ausgestattet. „Damit die Gäste im Trockenen sitzen, kommen außerdem wasserdichte Gewebe zum Einsatz, die darüber hinaus schwer entflammbar sind“, sagt Jan Kattenbeck.

Schutz vor Wind und Wetter

Regenwasser fließt bei dem Modell über eine neue Regenrinne und über die seitlichen Säulen ab. Als Sichtschutz und als Schutz vor Wind lässt sich die Markise auch mit Vertikal- oder Seitenmarkisen kombinieren. Ebenso ist der Einbau eines Panoramafensters möglich. Das „stretch-Modell“ bietet damit als Teil der „pergola-Familie“ noch mehr Möglichkeiten, Außensitzplätze in der Gastronomie in einen wohnlichen Gastraum zu verwandeln. 

Weitere Infos hierzu finden Sie unter: www.markilux-project.com

Weiterführende Themen

Jakob Schreyer (li.) und Christian Rach,
Gastronomie
18.02.2021

Die Gastronomie-Experten Christian Rach und Jakob Schreyer geben Wirten Tipps mit auf den Weg, wie sie bestmöglich durch die Corona-Krise kommen, um auch zukünftig gut aufgestellt zu sein

Gastronomie
18.02.2021

Ein Datum für die Wiedereröffnung für Gastronomie und Hotellerie gibt es nicht. Ostern wird angepeilt. Demnach muss die Kurzarbeit verlängert werden. Zunächst bis Ende Juni. 

Auf die Nachtgastronomie scheint man in der Coronakrise völlig vergessen zu haben.
Gastronomie
17.02.2021

Seit 3. März 2020 sind Discos, Bars und Co durchgehend geschlossen. Konzepte wurden im Gesundheitsministerium zwar vorgelegt - auf eine Antwort wartet die Branche aber bis heute.

Gastronomie
15.02.2021

Der Gastro-Großhändler startet ins neue Recruiting-Jahr und sucht 60 Vollzeitarbeitskräfte sowie 43 Lehrlinge.

Ein halbrundes Barelement schließt den Raum nach hinten hin ab.
Gastronomie
12.02.2021

Die Bundestheater-Holding hat im Vorjahr den Pachtvertrag für das Café in der Wiener Oper nicht verlängert. Jetzt wurden die Pläne für die Nachnutzung bekannt.