Direkt zum Inhalt

Markus Hermann neuer Küchenchef der Catering Company Brok

02.12.2010

Wien. Mit November hat der Berliner Markus Hermann die Küchenleitung des Gastronomieunternehmens Catering Company Brok übernommen. Hermann ist überzeugt von "Fair Trade" und der "Genuss Region Österreich".

Markus Hermann, neuer Küchenchef von CCB, setzt auf Fair Trade und die Genuss Region Österreich

Der 28jährige, gebürtige Berliner hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt und zieht Resümee aus verschiedenen Engagements als Restaurantleiter und Küchenchef in der gehobenen Gastronomie. Wahlwiener, seit 2007 widmet er sich nach heimischen Stationen, wie dem Gerstner Gourmet Catering jetzt der Catering Company Brok, die seit 1995, neben anderen gastronomischen Einrichtungen,  nationale & internationale Caterings ausrichtet. Gemäß der Firmenphilosophie von Frische, Kreativität und Nachhaltigkeit, wird der Fair Trade und Genuss Region Österreich Jünger, neue, innovative Food Kompositionen entwerfen. Markus Herrmann, der mit seinen einfallsreichen Fingerfood Kreationen schon brillieren konnte, will nun mit einer Liaison von „Altbewährtem“ und „noch nie Dagewesenem“ im Cateringbereich neue Maßstäbe setzen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
01.04.2021

In den letzten beiden Wochen wurden knapp 4000 Kontrollen durchgeführt. Gegen 35 Wirte und 20 Lokalgäste wurden Anzeigen erstattet.

Cola forever: Auf jeder Karte findet sich zumindest eines dieser Produkte.
Gastronomie
01.04.2021

Cola kann nicht nur extrem unterschiedlich schmecken. Die am Markt erhältlichen Produkte unterscheiden sich auch imagemäßig. Was zum coolen Stadtcafé passt, macht beim Kirchenwirt vielleicht nicht ...

Der Kurs der Deliveroo kannte am Tag der Erstnotiz an der Börse nur eine Richtung: Abwärts.
Gastronomie
01.04.2021

Kaum waren die Aktien des britischen Essenslieferdienstes am Mittwoch an der Londoner Börse gelistet, stürzten sie um fast ein Drittel ab. 

v. l. o.: Andrea und Peter Schedler (Brandner Hof, Brand), Helmut und Silvia Benner (Altes Gericht, Sulz), Peter Brattinga und Ursula Hillbrand (Petrus Café Brasserie, Bregenz), Andrea Schwarzenbacher (Restaurant Mangold, Lochau).
Gastronomie
25.03.2021

Wir haben uns umgehört, wie in Vorarlberg die ersten Öffnungsschritte über die Bühne gegangen sind. 

In der Schweiz ist es verboten, auf einer Restaurantterrasse zu viert und unter Schutzkonzepten zu essen, während es erlaubt ist, privat in Innenräumen gemeinsam zu zehnt zu essen.
Gastronomie
25.03.2021

Die Schweizer Betriebe hatten auf eine Öffnung zumindest der Gastgärten gehofft. ­Daraus wurde nichts. Unser Gastautor Reto E. Wild, Chefredakteur des „GastroJournal“ in Zürich, hat die Stimmung ...

Werbung