Direkt zum Inhalt

Maßnahmen gegen ­Overtourism

16.03.2019

 

Travel Zoo, globaler Anbieter von ­individuellen Reisen, hat eine Studie zur Einstellung von ­Urlaubern zum Thema „Overtourism“ vorgestellt. Daraus lassen sich Lehren ziehen:

20

Destinationen beherbergen so viele Touristen wie der Rest der Welt. 

88%

aller Chinesen sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit wichtig.

50%

aller Reisenden würden ein alternatives Ziel wählen. 

33%

eine andere Reisezeit.

80%

aller Chinesen und 50 % ­aller Reisenden würden auch nachhaltig reisen und dafür mehr Geld ausgeben. 

1. Anbieter müssen Reisende über Probleme informieren und aufklären – schon vor der Reise.
2. Anbieter müssen unwiderstehliche, alternative Angebote machen, hier ist Kreativität gefragt.
3. Andere Orte, andere Uhrzeiten, andere Jahreszeiten aktiv anbieten: Tokio ist nicht nur im April schön.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Sara Dolnicar forscht über die Akkzeptanz von nachhaltigem Tourismus beim Gast
Tourismus
17.01.2019

„Re-Think Tourism“ war das Motto des ÖHV-Kongresses 2019 in Kärnten. An zweieinhalb Tagen wurde über Regionalität, Slow Food, Overtourism und Nachhaltigkeit nachgedacht. Hier die wichtigsten ...

Tourismus
18.12.2018

Eines der Buzzworte des Jahres war „Overtourism“ – oder „Unbalanced Tourism“. Venedig, Amsterdam, Barcelona, Dubrovnik gelten als Menetekel dafür, was passiert, wenn man zu beliebt ist. Daran ...

Kommentar
16.11.2018

Einmal im Jahr vergibt die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft der Wiener Wirtschaftskammer ihren Tourismuspreis. Das ist ein Ehrenpreis für besondere Verdienste um die Wiener ...

Tourismus
11.09.2018

Essay: Zu viele oder zu wenige Touristen? Ein Ausflug in die Metropole des Overtourism offenbarte überraschende Erkenntnisse.

 

v.l.o.: Christine Plüss, Egon Smeral, Pamela Binder, Peter Zellmann
Tourismus
30.08.2018

Zu viel an Tourismus wird immer mehr zu einem Problem. Welche Strategien gibt es, um die negativen Seiten des Tourismus einzudämmen? Das wollten wir von folgenden Experten wissen.  

Werbung