Direkt zum Inhalt

Mateschitz schnappt sich Therme Fohnsdorf

22.04.2021

Der Investor setzt seine Einkaufstour fort und übernimmt die obersteirische Therme.

Jetzt ist es fix: Die Therme Fohnsdorf übernimmt niemand geringerer als Investor Didi Mateschitz. Nach einigen Immobilienkäufen im Murtal rund um den Red Bull-Ring - etwa das Schlosshotel Gabelhofen - ist dies eine weitere Acquisition des Unternehmers. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. Die rund 50 Mitarbeiter werden übernommen. Übergabetermin soll der 1. Juli sein.

Für die Gemeinde, die auch Eigentümertin der Immobilie war, kommt mit Mateschitz der Wunschkandidat zum Zug, man rechnet damit, dass mit ihm "ein erfolgreicher Weiterbestand und ein Ausbau der Therme Fohnsdorf gesichert" sei. Ob es in einem ersten Schritt Umbauten oder Erweiterungen geben wird, ist bisher unklar. 

Jahreskarten bleiben gültig

Laut Bürgermeister Gernot Lobnig (SPÖ) ist der Kaufvertrag am Dienstag unterschrieben und notariell beglaubigt worden. Es habe auch eine Lösung für die bereits bestehenden Jahreskarten von Nutzern bzw. verkaufte Gutscheine gegeben. Wann wieder aufgesperrt werden kann, lasse sich aufgrund der Pandemiesituation nicht sagen. Jedenfalls befinden sich die rund 50 Mitarbeiter inklusive Reinigungspersonal in Kurzarbeit, hieß es seitens der Gemeinde. Die Mateschitz-Übernahme entlastet das Budget der Gemeinde, man rechne mittelfristig mit Investitionsschüben in Fohnsdorf . Vor dem ersten Corona-Jahr hatte es rund 130.000 Besucher jährlich gegeben, in Spitzenzeiten bis zu 150.000. Die Aqualux-Therme wurde 2007 in Betrieb genommen, dem vorausgegangen waren Unstimmigkeiten zwischen Gemeinde und Land bezüglich Errichtung und Förderungen. Die Fohnsdorfer Therme hatte nicht in das Thermenkonzept des Landes gepasst. Errichtet wurde sie mit Kosten von rund 26 Mio. Euro, die über Kredite finanziert wurden. Das hatte auch ein gerichtliches Nachspiel für den damaligen Bürgermeister.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Der Trend zum Wandern geht in die Masse, neuerdings flanieren Urlauber auch gerne in den Berne.
Tourismus
02.06.2021

Seit einigen Jahren erlebt Wanderurlaub einen stetigen Aufschwung. Die Pandemie hat den Outdoor-Boom noch weiter verstärkt. Neue touristische Produkte tragen dem Rechnung.

Entspannung und Runterschalten im stressigen Arbeitsalltag. Das geht mit einigen Tipps und Übungen.
Tourismus
26.05.2021

Stress bei der Arbeit ist ein Thema, das in der Tourismusbranche allgegenwärtig scheint. Es gibt einige einfache Übungen, am Arbeitsplatz und in den Pausen, die zum Entspannen beitragen. 

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Bis 2020 war Lisa Weddig bei TUI. Jetzt übernimmt sie die Führung der ÖW.
Tourismus
13.04.2021

Mit Lisa Weddig übernimmt eine junge Deutsche die Geschicke der Österreich Werbung (ÖW). Trotz schwammiger Anforderungen hat eine gute Kandidatin das Rennen gemacht.

Werbung