Direkt zum Inhalt

Maxi ist zufrieden mit Felix

04.07.2005

Anfang Juli startet Felix Austria mit einer neuen TV Kampagne. Der Spot für Felix Sugo ist das erste Ergebnis der Zusammenarbeit mit Saatchi & Saatchi Wien, die als Sieger aus einer Wettbewerbspräsentation im Frühjahr hervorgingen.

„Die sympathische, österreichische Markenpersönlichkeit ist eine Stärke, die wir nutzen wollten“ erklärt Karlheinz Wasserbacher, Konzeptionist bei Saatchi & Saatchi: „Felix ist eine echte Lovemark®. Die Konsumenten verbindet eine hohe Emotion mit Felix. Darauf baut auch unser Konzept auf.“

Die neue Kampagne steht unter dem Motto „Konsumenten lieben Felix-Produkte so sehr, dass sie alles dafür tun“. In diesem Fall verhilft ein gewitzter Vater seinem Sohn Max zu dessen Lieblingsessen. Der Vater verspätet sich absichtlich am Weg vom Einkaufen nach Hause, um so die Kochpläne der Mutter zu durchkreuzen. Die Lösung: es wird einfach Felix Sugo gekocht, weil es schnell geht und so gut schmeckt, dass man es einfach liebt. Auch Bernd Berghofer, Marketing Direktor von Felix Austria, ist rundum zufrieden mit dem neuen Film: „Die Liebe der Menschen zu Felix ist unser grösstes Kapital. Daher wollen wir genau diese Liebe mit diesem Film zeigen“.

In Fortsetzung der Felix Tradition dreht sich daher dieser Spot wieder stark um den Claim: „Sie müssen nicht Felix heißen, um Felix zu lieben.“ Max, der 6-jährige Protagonist des Spots, beweist dabei, dass talentierte Jungschauspieler auch in Österreich zu finden sind. Perfekt ins Bild gebracht wurde die Geschichte von der Close-up Filmproduktion unter der Regie von Tim Stoffel.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Wien kommt eine Registrierungspflicht für Gäste.
Gastronomie
24.09.2020

Laut Bürgermeister Ludwig kommt eine verpflichtenden Registrierung von Gästen in der Gastronomie. 

Der Winter findet unter strengen Bedingungen statt
Gastronomie
24.09.2020

Sitzplatzpflicht auch beim Aprés Ski: Speisen und Getränke müssen im Sitzen eingenommen werden. Corona-Tests sollen auf Fremdenführer, Reiseleiter und Skilehrer ausgedehnt werden. 

Zwischen ÖHV und dem Fachverband Gastronomie herrscht Verstimmung. Der Grund: Die ÖHV will künftig auch Gastronomen ansprechen.
Gastronomie
24.09.2020

Die ÖHV wirbt neuerdings um Mitglieder aus der Gastronomie. Wie das vonstatten geht, gefällt den Branchenvertretern aus der Wirtschaftskammer aber gar nicht. Fachgruppenobmann Mario Pulker gerift ...

Infotainment und Networking im Edelweiss in Großarl.
Gastronomie
24.09.2020

Fachvorträge, Freizeitangebote, Verkostungen und vieles mehr: die 13. Ausgabe der GastroDialoge findet heuer in Großarl statt.

Gastronomie
24.09.2020

Ziel der stratisfaction-Befragung ist es, die aktuelle Stimmungslage zu erfassen. Als Dankeschön werden 5 Vienna City Experience Cards & 20 Gastro-Gutscheine á 20€ verlost. Bitte leiten Sie ...

Werbung