Direkt zum Inhalt

McDonald‘s und Uber starten Zustell-Kooperation

08.08.2017

Der amerikanische Anbieter „Uber Eats“ will den österreichischen Essens-Zustellmarkt aufmischen. Nun verkündet man eine Kooperation mit McDonald’s.

„McDelivery“ heißt das Angebot. Die Kooperation der beiden Unternehmen in Österreich ist Teil einer globalen Partnerschaft und startet mit 21 Restaurants in Wien.

Bezahlt wird über die App, die Liefergebühr beträgt pauschal 2,90 Euro (es gibt keinen Mindestbestellwert). Das McDelivery-Angebot umfasst einen Großteil der Produkte der Restaurants und McCafés und wird zwischen 11 und 23 Uhr zugestellt „Wer große Sehnsucht nach seinem Lieblingsburger hat, kann dessen Weg vom Restaurant zum Lieferort in Echtzeit nachverfolgen”, so Christine Bachler von "Uber Eats" über die Vorteile der Technologie. Wenn man gerade mit der Uber App unterwegs ist, ist es zudem möglich, schon während der Fahrt das Essen zum Zielort zu bestellen. So kann man sich beispielsweise das Essen genau zu dem Moment liefern lassen, in dem man nach Hause kommt.

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
02.07.2017

Metro setzt mit der Zustellung binnen drei Stunden eine neue Benchmark. Nicht alle Mitbewerber geben dem Faktor Zeit Priorität. Aber bei den Anbietern wird durchwegs kräftig investiert.

  ...

Leopold (Mitte li) und Lorenz Wedl (re) mit den Top-Gastronomen Didi und Johanna Maier auf den Spuren der Ernährungstrends 2017.
Gastronomie
07.02.2017

Im Rahmen einer Studie beauftragt vom Handelshaus Wedl wurden 1.330 Österreicher im Alter von 18-69 Jahren zu ihrem Ernährungsverhalten befragt

Meinung
25.05.2016

Ich gebe es zu: Manchmal betrete ich voller Vorfreude ein Fast-Food-Lokal. Auch einen McDonald’s. Oder einen Burger King. Obwohl ich weiß, dass richtige Burger anders schmecken.

Gab es illegale Steuervereinbarungen zwischen McDonald’s und den luxemburgischen Finanzbehörden?
Gastronomie
07.12.2015

Ermittlungen der EU-Kommission in Europa werfen kein gutes Licht auf den Fastfood-Riesen: Demnach hat McDonald's in Luxemburg trotz hoher Gewinne keine Körperschaftssteuer entrichtet. Gab es ...

Werbung