Direkt zum Inhalt

Mehr Fachbesucher als erwartet

01.10.2012

Wien. Das gesteckte Ziel der access 2012 waren 1.800 Fachbesucher. Dieses Ziel wurde mit 1.839 nationalen und internationalen Entscheidungsträgern übertroffen. Der Strategie "Qualität vor Quantität" wird die Fachmesse aber auch in den nächsten Jahren treu bleiben.

„Unser gestecktes Ziel für die access 2012 lag bei 1.800 Fachbesuchern. Dieses Ziel wurde mit 1.839 nationalen und internationalen Entscheidungsträgern sogar übertroffen“, mit diesem für die Trägerorganisationen sehr zufriedenstellenden Ergebnis fasst Alexander Kery, austrian business and convention network (abcn) der Österreich Werbung, die neunte access zusammen. „Die Zahlen unterstreichen deutlich, dass die Erweiterung des Ausstellerportfolios um die Eventbranche auf der access 2012 noch mehr Fachbesucher als im letzten Jahr begeistern konnte und wir damit den richtigen Weg eingeschlagen haben“, zieht er Bilanz. Ebenso hat sich die Strategie „Qualität vor Quantität“ als erfolgreich erwiesen - wie erste, hochzufriedene Rückmeldungen von einigen der rund 200 Aussteller zeigen.

Eventwirtschaft im Rampenlicht
Im Mittelpunkt der access standen heuer die Event- und Kreativwirtschaft sowie österreichische Künstler und Künstleragenturen. Im Erdgeschoß der Hofburg sorgte das Unterhaltungsprogramm auf der neuen Eventbühne, gemeinsam mit Dolce Vita Eventservice ausgerichtet, u.a. mit einer ABBA-Show, A-capella-Gesang und einer Sax Show, für gute Stimmung. Die Besucher wurden von „walking acts“ – einem überdimensionalen, spazierengehenden Tisch und Sessel – begrüßt und Partner emba – Event Marketing Board Austria – zeigte im Eventkino das Leistungsspektrum der emba-Mitgliedsagenturen. Zwei Podiumsdiskussionen mit Eventprofis beschäftigten sich mit dem Positionieren von Tourismusdestinationen durch „Must see, must be“-Events und mit dem Wirken von Event-Agenturen als Live-Kommunikatoren wichtiger Unternehmensziele im Marketing-Mix.

Verleihung des IMA Awards
Über großes Interesse und volle Vortragssäle freuten sich auch die Vortragenden der access academy, die sich dem diesjährigen Schwerpunktthema „Meeting Architecture – Meeting Design“ widmeten. Polo Looser vom MCI Zürich begann mit einer umfassenden Einführung ins Thema, gefolgt von Harry Gatterer, Zukunftsinstitut Österreich, mit einem Beitrag über die Events der Zukunft, Hotels der Zukunft und Veranstaltungsorte der Zukunft. Launig-provokant diskutierte Moderator Harry Flint mit dem Publikum über festgefahrene Tagungskonzepte und stellte diese auf den Kopf. Im Rahmen der access academy ging auch die IMA Award Verleihung über die Bühne. Die Interessengemeinschaft der Messe-und Live-Marketing-Spezialisten Austria (IMA) zeichnete Karl Kreiner, Chef der Ausstellungsorganisation Media-Plan, für seine Verdienste um die österreichische Messe- und Kongresswirtschaft mit ihrem Award aus.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

„Wiener Gspusi“ in Mörbisch, KommR Maximilian K. Platzer gemeinsam mit Kammersängerin Dagmar Schellenberger bei den Seefestspielen Mörbisch
Cafe
15.07.2013

Die Wiener Kaffeehausbesitzer besuchten die Seefestspiele Mörbisch und die 30 Kaffeesieder genossen die Auszeit beim Operettenklassiker „Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker. Die Intendantin der ...

Cafe
25.01.2013

Röcke nähen, Stöckel kleben, Mascherl flicken – das „Tapfere Schneiderlein“ am Ball der Wiener Kaffeesieder.

Cafe
10.10.2012

Wien. Am 8. Februar 2013 findet in der Wiener Hofburg der 56. Ball der Wiener Kaffeesieder statt - ab sofort gibt es Karten für einen der prächtigsten und amüsantesten Bälle Wiens.

Bei der Eröffnung (v. l. n. r).: Christian Mutschlechner (Leiter Vienna Convention Bureau u. Präsident des Austria Convention Bureau), Dr. Petra Stolber (GF ÖsterreichWerbung) und Harry Gatterer (Zukunftsinstitut Österreich)
Tourismus
24.09.2012

Wien. Heute öffente die access 2012 in der Wiener Hofburg ihre Tore. Zwei Tage lang geht es um Networking, Wissentransfer und Geschäftsanbahnungen für Kongress-, Veranstaltungs- und Incentive- ...

Cafe
14.02.2012

Mehr als 5.500 Gäste tanzten am 55. Ball der Wiener Kaffeesieder in der Wiener Hofburg, den Redoutensälen und im Dachfoyer.

Werbung