Direkt zum Inhalt

Mehr Gäste als je zuvor

24.11.2011

Wien. Vergangene Sommersaison brachte das beste Nächtigungsergebnis seit 1995. Das zeigt, dass Österreich als Urlaubsdestination an Attraktivität gewinnt und lässt für den Winter hoffen.

Im Sommer dieses Jahres urlaubten mehr Gäste als je zuvor in Österreich. Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner sieht die veröffentlichten Rekord-Zahlen für den Sommertourismus als positives Signal für die Wintersaison. "Mehr Gäste als je zuvor und das beste Nächtigungsergebnis seit Mitte der 90er-Jahre zeigen, dass Österreich als Urlaubsdestination weiter an Attraktivität gewinnt", betont Mitterlehner. "Angesichts der Investitionen der Branche für den Winter und dem besser abgestimmten Marketing bin ich daher optimistisch, dass Österreich seine Position als Wintersportland Nummer eins ausbauen wird können", so Mitterlehner. Allein die Österreich Werbung setzt in diesem Winter rund 14 Millionen Euro ein, um Österreich als "Wintererlebnisland" zu positionieren.

Starker Anstieg ausländischer Gäste
Die Ankünfte sind laut Statistik Austria vom Mai bis Oktober 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 4,6 Prozent auf 18,8 Millionen gestiegen, die Zahl der Nächtigungen um 2,4 Prozent auf insgesamt 64 Millionen. "Entscheidend für das beste Sommerergebnis seit 1995 waren vor allem die ausländischen Gäste, deren Nächtigungen sich um 3,2 Prozent auf 43,67 Millionen erhöht haben. Aber auch der Anstieg der Inländernächtigungen um 0,8 Prozent auf 20,33 Millionen bedeutet einen neuen Rekord", so Mitterlehner.

Wachstumskurs wird fortgesetzt
Doppelte Freude in der Steiermark. Die aktuellen Hochrechnungsergebnisse der Landesstatistik für das Tourismusjahr 2011 (Nov – Okt) sowie das Sommerhalbjahr (Mai-Okt) zeigen die kontinuierlich starke Entwicklung des steirischen Tourismus. Das Tourismusjahr schließt mit + 2,9 Prozent bei den Ankünften auf 3.285.800 Gäste, + 1,1 Prozent bei den Nächtigungen überspringen erstmals die 10,9 Mio.-Übernachtungsgrenze. Das Sommerhalbjahr verzeichnet sogar + 4,5 Prozent bei den Ankünften und + 2,6 Prozent bei den ÜN. Beide Ergebnisse sind unübertroffen im bisherigen steirischen Tourismus. Auch Niederösterreich befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Sowohl bei den Ankünften und Nächtigungen gibt es kräftige Zuwächse. Mit 6,5 Prozent mehr bei den Anküfnten und 4,1 Prozent bei den Nächtigungen liegt Niederösterreich deutlich über dem österreichischen Durchschnitt von 2,4 Prozent und nimmt bei den Nächtigungssteigerungen den ersten Platz ein. Ähnlich das Bild in Vorarlberg. Die heurige Sommersaison hat dem Tourismus im Ländle ein Rekordergebnis beschert. Tourismusdirektor Christian Schützinger spricht von einem "historischen Erfolg". Der Besucherrekord mit dem erstmaligen Überspringen der Eine-Million-Gäste-Marke im Sommer sei der vorläufige Höhepunkt eines langjährigen Trends.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Erfolgreicher Sommer: Ötztal schafft die Nächtigungsmillion
Tourismus
29.10.2013

Sölden. Die vergangene Sommersaison geht in die Geschichte des Ötztals ein. Erstmals seit der Gründung von Ötztal Tourismus verzeichnen die sechs Verbandsgemeinden mehr als eine Millionen ...

Alle Unterkünfte, ausgenommen der Privatquartiere, profitierten von den guten Sommerergebnissen
Tourismus
28.10.2013

Wien. Die Sommer-Zwischenbilanz (Mai bis September 2013) ist grundsätzlich erfreulich. Bei den Nächtigungen gab es gegenüber dem Vorjahr ein Plus von ein Prozent, bei den Ankünften sogar ein ...

Tourismus
30.09.2013

Von Mai bis August erreichte laut Statistik Austria die Zahl der Ankünfte mit 14,3 Millionen (+3%) einen neuen Höchstwert, während die Nächtigungen um 1,5 Prozent auf 49,5 Millionen gestiegen sind ...

Tourismus
23.08.2013

Wien: Nächtigungen im Juli - 1,8 Prozent. Steiermark-Tourismus: Zur Halbzeit 3,6 Prozent mehr Nächtigungen. Tirol verzeichnet 8,3 Millionen Nächtigungen (+1,3%).  

Spartenobmann Hans Schenner: "Die heute veröffentlichten Zahlen beweisen einmal mehr, dass die österreichische Tourismuswirtschaft mit ihrer Strategie auf dem richtigen Weg ist".
Tourismus
31.07.2013

Wien. Für die bisherige Sommervorsaison 2013 (Mai und Juni) wurden nach vorläufigen Ergebnissen von Statistik Austria 15,90 Millionen Nächtigungen gemeldet, was einem Rückgang von 1,0 Prozent  ...

Werbung