Direkt zum Inhalt

Mercure Grand Hotel Biedermeier Wien: Ferdinand Römer neuer F&B Manager

27.02.2013

Wien. Der gelernte Koch Ferdinand Römer hat zum Anfang des Jahres 2013 die Leitung des Food & Beverage (F&B)-Bereichs im Mercure Grand Hotel Biedermeier im dritten Wiener Gemeindebezirk übernommen.

Ferdinand Römer übernahm im Mercure Grand Hotel Biedermeier die Leitung des Food & Beverage Bereichs

Damit folgt Ferdinand Römer dem bisherigen F&B Manager Sven Lachner nach und ist ab sofort für sämtliche Abläufe in Restaurant, Service und Küche des Hotels verantwortlich. Der gebürtige Deutsche hat bereits in zahlreichen internationalen Küchen gewirkt: Direkt vom Abschluss der Lehre zum Koch 1996 wurde er als Commis Gardemanger im Dorint Sporthotel Waldbrunnen in Windhagen/Rederscheid (D) angestellt. Ein Jahr später zog es ihn nach Neuhausen in die Schweiz, wo er im Restaurant Park am Rheinfall als Entremetier erste Erfahrungen sammeln konnte. Kurz darauf wechselte er als Commis Entremetier und später Koch ins Hotel Hof Maran nach Arosa (CH). Nach weiteren Stationen als Koch im Restaurante Nuevo Mundo de Michelangelo (Ibiza), Hotel zur Post Waldbreitbach (D) und Chef Gardemanger im Hotel und Golfclub Jakobsberg (D) startete Römer im Jahr 2003 seine Karriere bei Accor – und zwar im Congresshotel Mercure Nürnberg (D).

Von dort zog es ihn ins Mercure Wien Europaplatz, wo er als Chef de Cuisine seine Talente weiter entfalten konnte. 2007 wirkte er als Chef de Cuisine im neu eröffneten Novotel Wien City maßgeblich bei der Konzepterstellung der Restaurants „5senses" mit. Einen neuen Arbeitsbereich lernte er dort auch als Guest Relation & Quality Manager kennen. Mit Jänner 2013 holte Roland Hamminger, Direktor des Mercure Grand Hotels Biedermeier, den erfahrenen Koch nun als F&B Manager in sein Hotel in der Landstraßer Hauptstraße in Wien und freut sich: „Mit seiner langjährigen und vielfältigen Hotelerfahrung ist Ferdinand Römer eine große Bereicherung für unser Haus".

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Schön bunt und trendy: Visualisierung der neuen Marke Jo&Joe von AccorHotels.
Hotellerie
14.11.2016

Führende Hotelketten individualisieren ihre Angebote, gründen neue Marken, kaufen sich bei erfolgreichen ein. Um sich fit für die Millennials zu machen.

An der Investmentgesellschaft, die 85 Häuser übernimmt, ist Accor mit 30 Prozent beteiligt.
Hotellerie
04.07.2016

Jetzt ist es fix: Die neu gegründete Investmentgesellschaft Grape Hospitality blättert 504 Millionen Euro für 85 Hotels im Economy- und Midscale-Segment hin. Zu den verkauften Häusern gehören ...

Laurent Picheral
Hotellerie
15.01.2016

Das neue Jahr startet für AccorHotels Deutschland mit einer Neustrukturierung der Führungsmannschaft - und die hat auch Auswirkungen auf Österreich.

Accor kauft ein: Die zweite große Übernahme in der Hotelbranche binnen drei Wochen - es wird wohl nicht die letzte sein.
Hotellerie
11.12.2015

Accorhotels kauft die Luxusmarken Fairmont, Raffles und Swissôtel. Dazu gehören 155 Hotels und Resorts, von denen sich 40 derzeit im Bau oder in Planung befinden. Der Kraufpreis - Cash und Aktien ...

Werbung