Direkt zum Inhalt

Michelin-Führer Österreich 2005

05.11.2004

Ab 6. November ist der erste österreichische Michelin-Führer im Handel erhältlich. Die erste Ausgabe enthält rund 2.300 Häuser aller
Komfort- und Preiskategorien.

Auf insgesamt 768 Seiten empfiehlt der rote Michelin-Führer Österreich in gewohnter Unabhängigkeit und Seriosität jedoch nicht nur Spitzenrestaurants, sondern auch gleichermaßen preiswerte wie gute Hotels und Restaurants. Die Qualität ist der oberste Maßstab bei allen Beurteilungen.

Zur Auswahl für den neuen Michelin-Führer Österreich haben die Michelin-Inspektoren ca. 6.000 Betriebe aller Komfort- und Preiskategorien besucht. Wie bei Michelin üblich lag das Hauptaugenmerk auf Betrieben, die für Individualreisende besonders interessant sind.

Der "Michelin-Führer" ist im Jahre 1900 unter dem Namen "Guide" erstmals in Frankreich erschienen. In Österreich feiert er heuer seine langersehnte Premiere. Der führende Hotel- und Restaurantführer war bisher in 11 europäischen Ländern präsent und ist mit einer Gesamtauflage von über 1,2 Mio. Exemplaren ein jährlich
wiederkehrender Bestseller.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung