Direkt zum Inhalt

Michelin-Führer Österreich 2005

05.11.2004

Ab 6. November ist der erste österreichische Michelin-Führer im Handel erhältlich. Die erste Ausgabe enthält rund 2.300 Häuser aller
Komfort- und Preiskategorien.

Auf insgesamt 768 Seiten empfiehlt der rote Michelin-Führer Österreich in gewohnter Unabhängigkeit und Seriosität jedoch nicht nur Spitzenrestaurants, sondern auch gleichermaßen preiswerte wie gute Hotels und Restaurants. Die Qualität ist der oberste Maßstab bei allen Beurteilungen.

Zur Auswahl für den neuen Michelin-Führer Österreich haben die Michelin-Inspektoren ca. 6.000 Betriebe aller Komfort- und Preiskategorien besucht. Wie bei Michelin üblich lag das Hauptaugenmerk auf Betrieben, die für Individualreisende besonders interessant sind.

Der "Michelin-Führer" ist im Jahre 1900 unter dem Namen "Guide" erstmals in Frankreich erschienen. In Österreich feiert er heuer seine langersehnte Premiere. Der führende Hotel- und Restaurantführer war bisher in 11 europäischen Ländern präsent und ist mit einer Gesamtauflage von über 1,2 Mio. Exemplaren ein jährlich
wiederkehrender Bestseller.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gewinner Julian Kunz (Mitte) mit Hannes Wieser, GF Froneri Austria (rechts) und Gastronom Ossi Schellmann.
Gastronomie
13.08.2020

Der Nachwuchskoch von „Mein Schiff“ überzeugte die Jury mit seiner Kreation „Kuba Loco“.

Lukas Tauber geht mit seiner Marke nun auch nach Oberösterreich. Franchisenehmer in der PlusCity ist Dario Pejic.
Gastronomie
13.08.2020

Am 20. August eröffnet auf 700m² in der Linzer PlusCity die bisher größte "Filiale" der Burgerkette.

Gastronomie
30.07.2020

Die ÖGZ hat in einigen aktuellen Büchern geschmökert. Drei Lese-Tipps.

 

Die Nachtlokale wären bereit für den Restart. 25 Prozent halten derzeit noch bewusst geschlossen.
Gastronomie
30.07.2020

Eigentlich war der Plan von Clubs, Discos und Bars: Öffnung im August. Derzeit ist davon keine Rede. Jedes sechste Unternehmen ist quasi schon insolvent.

Zarte Blüten, grüne Kräuter und grobes Salz sorgen für den letzten Twist: Klick!
Gastronomie
30.07.2020

Man muss kein professioneller Fotograf sein oder das teuerste Equipment haben, um Speisen in Szene zu setzen. Ob für die Speisekarte, die Homepage oder Social Media: Sieben Tricks für bessere Food ...

Werbung