Direkt zum Inhalt

Miiiiieez, miez miez miez

04.02.2015

Im Café Neko wohnen fünf Katzen. Die Gäste erhalten zu ihrem Kaffee noch ein paar Kuscheleinheiten.  

Takako Ishimitsu hat das Konzept „Katzencafè“ von Japan nach Europa gebracht.
Der cremeweiße Langhaarkater Luca lässt sich gern  streicheln, besonders gern von älteren Damen.

Text: Natalie Oberhollenzer

 

Vor gut zweieinhalb Jahren hat Takako Ishimitsu ihr Katzencafe in der Wiener City eröffnet, angeblich war es das Erste in ganz Europa. Die Idee, ein Café zu betreiben, in dem sich Katzen aufhalten, stammt aus Japan. „Dort gibt es über 150 solcher Lokale. Außerdem Kaninchen- und Ziegencafés und allerhand anderer Gaststätten, in denen sich Menschen mit Tieren die Zeit vertreiben“, erzählt die Japanerin, die auf die therapeutische Wirkung vom Kraulen und Spielen mit den Tieren hinweist. Angeblich senkt das Streicheln den Blutdruck, beruhigt und erzeugt ein wohliges Gefühl.
Das Café Neko (jap. für Katze) ist nicht leicht zu finden. In die kleine, verwinkelte Gasse verirrt sich keine Laufkundschaft, nur solche Leute, die den Ort gezielt besuchen. Katzenliebhaber von überall her, auffallend viele ältere Menschen, die, wie Ishimitsu erzählt, oftmals jahrzehntelang selber Katzen hatten und sich keine mehr zulegen möchten. Einige der Besucher, darunter eine pensionierte Dame, hat schon ein richtiges Verhältnis zu den tierischen Bewohnern entwickelt. „Luca, ein großes Exemplar mit cremeweißen Haaren, ist ein ganz anschmiegsamer“, schwärmt sie mit leuchtenden Augen.
Ob es denn auch geschäftlich gut läuft? Zuerst habe es einen regelrechten Ansturm gegeben, entgegnet die Chefin. Mittlerweile ist man konstant gut besucht. Am meisten Kundschaft kommt am Nachmittag, und was die Jahreszeiten betrifft, ist im Winter am meisten los. Bis sich die Investitionen rechnen und der Kredit getilgt ist, müsse sie noch mindestens zehn Jahre arbeiten.

 

Info
Café Neko
Blumenstockgasse 5
1010 Wien
Tel: 01 5121466
www.cafeneko.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung