Direkt zum Inhalt

Minoritenkloster wird ein Hotel

25.11.2009

Mit vielfältigen Maßnahmen rüstet sich die Region Auland Carnuntum für die kommende Landesausstellung 2011 "Erobern und Entdecken". Zahlreiche Tourismusmagneten der Region wie die Marchfeldschlösser, der Archäologische Park Carnuntum oder der Nationalpark Donau-Auen sollen die Besucher der Landesausstellung mit neuen Attraktionen begeistern. Dem steigenden Bedarf nach Nächtigungsmöglichkeiten wird jetzt mit einem neuen Hotelprojekt in Hainburg Rechnung getragen.

Landesrätin Dr. Petra Bohuslav bei der Präsentation der Niederösterreichischen Landesausstellung 2011

Geplant ist der Ausbau des ehemaligen Minoritenklosters: Der multifunktionale Gebäudekomplex, in dem auch das Hotel untergebracht wird, soll ein Tourismusinformationsbüro und weitere Büroräumlichkeiten inkludieren. Das Hotel der gehobenen drei Sterne-Kategorie soll 57 Zimmer und 114 Betten umfassen. Insgesamt sollen rund 8,5 Millionen Euro in Hainburg investiert werden. In Planung ist auch ein eigener Seminarbereich in Kooperation mit der Kulturfabrik Hainburg. Geplanter Baubeginn ist Jänner 2010, die Fertigstellung ist rechzeitig zur Landesausstellung im April 2011 geplant.
"Das Land Niederösterreich hat schon in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, um mit der Kulturfabrik für kulturelle und touristische Impulse in der Stadt Hainburg zu sorgen" freut sich Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, die auch betont: "Das stetig wachsende Freizeitangebot in dieser Region wird durch das neue Hotel perfekt ergänzt".

Kulturfabrik Hainburg vis-a-vis des Hotels

Ein Schwerpunkt bei der Landesausstellung 2011 wird die gegenüber dem neuen Hotel liegende Kulturfabrik Hainburg sein. Hier wird im Rahmen der Landesausstellung das weite Spektrum des "Eroberns und Entdeckens" von der Urgeschichte bis ins 20. Jahrhundert präsentiert. Mit der Kulturfabrik Hainburg wurde bereits 2007 ein Depot für das reiche archäologische Erbe Niederösterreichs geschaffen. Wechselnde Sonderausstellungen und ein abwechslungsreicher Kulturkalender machen die Kulturfabrik Hainburg zu einem beliebten Treffpunkt für die Bewohner und Gäste der Donauregion Auland-Carnuntum.
"Besonders wichtig ist, dass durch das neue Hotel in Hainburg nachhaltig Arbeitsplätze und Wertschöpfung geschaffen werden und der bereits jetzt bestehende Bedarf an Nächtigungsmöglichkeiten in der Region gedeckt wird", betont dazu Landesrätin Bohuslav.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.n.r.: Mario Pulker (Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, NÖ Wirtschaftskammer), Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Harald Pollak (Obmann NÖ Wirtshauskultur) und Christoph Madl (GF der NÖ-Werbung)
Gastronomie
14.01.2019

Auch heuer wieder wird es den Fördercall "Gastgeber" geben: Ab 1. März kann eingereicht werden. 

Christine Jäger (Burgruine Aggstein), Maximilian Deym (Burgruine Aggstein), Christoph Madl, Geschäftsführer Niederösterreich-Werbung,  Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav, Generaldirektor Hubert Schultes (NÖ-Versicherung), Carina Hagn, Wolfgang Hagn jun., Laudator Paul Leitenmüller (Opinion Leaders Network), Leopold Hagn jun. (Weingut Hagn, Mailberg), Laudator Johannes Zeiler und Mag. Art. Zeno Stanek (Schrammel.Klang.Festival).
Tourismus
16.10.2018

Der Tourismuspreis Niederösterreich zeichnet alljährlich Persönlichkeiten für ihre besonderen Verdienste um die Tourismuswirtschaft in Niederösterreich aus. Im Congress Casino Baden wurden die ...

GF Christof Kastner wurde im Rahmen der Feier der Berufstitel „Kommerzialrat“ verliehen
Gastronomie
05.09.2018

Gastro-Großhändler Kastner feierte in seiner Firmenzentrale in Zwettl sein 190-jähriges Bestehen. Warum das Unternehmen so erfolgreich ist, offenbart sich bei einem Blick in seine Geschichte  ...

Beliebt bei Flussfahrtschiffen: Dürnstein
Tourismus
11.07.2018

Vorschlag des Exbürgermeisters von Melk erregt die Gemüter.

Königsetappe über den Rauhen Kamm
Tourismus
03.07.2018

Zwei Tage, 70 Kilometer, 3000 Höhenmeter: Der Ultramarathon gastiert Mitte Juli zum 22. Mal am Ötscher.

Werbung