Direkt zum Inhalt

Mit der Natur zu neuen Erfolgen

09.12.2010

Der Vorstand von Burgenland Tourismus und die Delegierten zur Tourismuskonferenz präsentierten im Franz Liszt Zentrum in Raiding die Bilanz des Jahres 2010 und beschlossen gleichzeitig das Budget für 2011.

Eduard Kutrowatz, Intendant Liszt Festival Raiding, LR Helmut Bieler, LR Mag. Michaela Resetar, Präsidentin Burgenland Tourismus, LH Hans Niessl, geschäftsführender Präsident Burgenland Tourismus, Mario Baier, Direktor Burgenland Tourismus, und Johannes Kutrowatz, Intendant Liszt Festival Raiding

Die beiden Präsidenten von Burgenland Tourismus, Landeshauptmann Hans Niessl und Tourismuslandesrätin Mag. Michaela Resetar sowie Tourismusdirektor Mario Baier, freuten sich, dass so viele Gäste den winterlichen Wetterverhältnissen trotzten und zur diesjährigen Tourismusenquete gekommen waren.

Landeshauptmann Hans Niessl blickte in seiner Rede auf ein spannendes Jahr 2010 zurück, von dem sich jetzt, nach dem Vorliegen der Ergebnisse für Oktober, schon mit vorsichtigem Optimismus sagen lässt, dass es für die burgenländische Tourismuswirtschaft insgesamt, trotz der Faktoren Schlechtwetter und Wirtschaftskrise, wieder ein positives und erfolgreiches Jahr war. Das erfreuliche Gesamtergebnis von Jänner bis Oktober: 1,7 % Plus – um fast 44.000 mehr als im gleichen Zeitraum 2009, das sind insgesamt 2,63 Mio. Nächtigungen. Dies bedeutet bei den Zuwächsen im Bundesländervergleich den zweiten Platz hinter Wien, das mit seinem Städtetourismus allerdings kaum verglichen werden kann.

„Die Ökologie ist die Öko­no­mie des 21. Jahrhunderts“
Landeshauptmann Niessl unterstrich in seiner Rede den besonderen Wert der burgenländischen Naturräume – „mit der Natur zu neuen Erfolgen“ wird künftig auch die neue Devise von Burgenland Tourismus hinsichtlich der touristischen Vermarktung des Naturthemas sein. Weiters verwies Niessl auf die besondere Bedeutung der nachhaltigen Energieerzeugung im Burgenland, die derzeit bei 60  % liegt. Ziel ist es, das Burgenland bis 2015 gänzlich energieautark zu machen. „Nicht zuletzt trägt das Land mit seinen Bestrebungen zur Erreichung der Energieunabhängigkeit durch alternative Energieerzeugung auch wesentlich zur Erhaltung der Umwelt bei“, so Niessl.

Tourismuslandesrätin Mag. Michaela Resetar freute sich über das jüngst bekannt gewordene Ergebnis des Relax Guides für 2011, das dem Burgenland auf dem Gesundheits- und Wellnesssektor die höchsten durchschnittlichen Bewertungen im Bundesländervergleich ­bescheinigt. „Das Burgenland ist eine starke Destination mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, das mit seinem hervorragenden Tourismusangebot auch im internationalen Wettbewerb bestens mithalten wird“, so Landesrätin Mag. Michaela Resetar.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2010, präsentierte Tourismusdirektor Mario Baier das Konzept für das kommende Jahr und stellte die künftige Strategie von Burgenland Tourismus vor. Im Rahmen eines umfangreichen Strategieprozesses, an dem, von August bis September 2010, über hundert Vertreter aus Tourismuswirtschaft, Land und Institutionen mitgearbeitet haben, wurden die fünf Kernstrategien für die zukünftige Weiterentwicklung definiert: „Angebotsentwicklung, Technologie und Wissen, Organisationsentwicklung, Tourismuswahrnehmung und Markenmanagement sind die konkreten und wichtigen Eckpfeiler der neuen Strategie, auf die der Burgenland Tourismus in Zusammenarbeit mit der Tourismuswirtschaft setzen muss, so Tourismusdirektor Mario Baier.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Kellergasse in Purbach
Tourismus
24.04.2019

Die Neusiedler See Tourismus GmbH organisiert individuelle exklusive Weinreisen zu Winzern – und setzt damit explizit auf Qualitätstourismus mit Stammgästepotenzial.

Florian Phleps (38) ist seit Jänner der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung.
Tourismus
07.03.2019

In der Vermarktung Tirols hat eine nie dagewesene Umstrukturierung stattgefunden. Über die Neuausrichtung spricht der neue Geschäftsführer der Tirol Werbung, Florian Phleps, im ÖGZ-Interview. ...

Nur der Neusiedlersee reicht nicht für gute Zahlen
Tourismus
11.02.2019

Während alle Bundesländer teilweise satte Pluszahlen vermelden, gingen die Nächtigungszahlen im Burgenland um 1,4 Prozent zurück. Die Tourismusverantwortlichen reagierten auf teilweise heftige ...

Gastronomie
22.01.2019

Mehr Umsatz, vor allem im Frischebereich: Der Gastro-Großhändler zieht eine positive Bilanz und blickt optimistisch ins neue Jahr . 

v.l.n.r.: Mag. Herwig Gruber, Prok. Stefan Kastner, Andreas Blauensteiner MBA, KR Christof Kastner, Horst Moser, Rainer Neuwirth MA
Gastronomie
22.01.2019

Nach dem 190. Geburtstag präsentierte Kastner Umsatzrekordzahlen, mehr Frauen in Führungspositionen und neue Angebote für seine Kunden.

Werbung