Direkt zum Inhalt

Mögen die Spiele beginnen

02.04.2019

An keinem österreichischen See gibt es so viele Genießerlokale: Am Wörthersee geht das Kulinarik-Event See.Ess.Spiele in die dritte Runde.
 

Die Kulinarik ist eines unserer wichtigsten Alleinstellungsmerkmale: An keinem anderen österreichischen Badesee ist die Dichte an Gourmetlokalen so hoch wie am Wörthersee“, so Roland Sint, Geschäftsführer der Wörthersee Tourismus GmbH. Die vielen Restaurants in direkter Lage am See sind für Touristen ein zentrales Urlaubsmotiv und seit 2017 der Anlass für Kärntens schönstes Kulinarik-Event: „Die See.Ess.Spiele stellen die kulinarischen Spitzenleistungen der Region Wörthersee in die Auslage.“ 
Von 26. April bis 5. Mai 2019 versammeln sich wieder internationale Spitzenköche und prominente Küchenprofis und eröffnen die Spiele, deren Angebote breitgefächert sind: Exzellente Haubenküche trifft auf hippes Urban Street Cooking, das Sechs-Gänge-Menü am Boot auf lässige Food-Boxen fürs Beach-Picknick. 

Kulinarische Kontraste

Die kulinarischen Kontraste sind groß: Gibt es an einem Tag gebeizten Wolfsbarsch und Chili-Honig-Calmar, wird am nächsten der sogenannte Bad Ass Burger serviert. Dabei spielt die Zahl 20 erneut eine Rolle: Das Genussfestival präsentiert sich heuer an 20 verschiedenen Locations – so vielen wie noch nie. Wer als Partner dabei sein darf, entscheidet die Region anhand von Bewertungen aus Falstaff, Gault Millau und A la Carte, aber nicht nur: „Letztlich muss das Konzept des Partners überzeugen.“ Menüvorgaben gibt es keine, wobei sich manches wie von selbst entwickelt: „Wir beobachten einen starken Trend zu Regionalität und Slow Food.“ Doch wie hebt man sich im Gros der Food-Events ab, die in ganz Österreich einen rasanten Boom erleben? „Herausforderungen bestehen darin, sich mit einem klaren Konzept abzuheben und den ganzjährigen Produktbeweis sicherzustellen.“ 

Autor/in:
Jasmin Kreulitsch
Werbung

Weiterführende Themen

Amore mio: Farfalle.
Gastronomie
25.03.2021

Welche Pasta-Sorten gibt es? Was unterscheidet Fusilli von Maccheroni? Und welche Saucen passen am besten zu Papardelle? Wir haben die Antworten darauf.

 

Auch so kann Erlebnisgastronomie aussehen: bunte Donuts und Burger im „Spaceburger“.
Gastronomie
04.02.2021

Die Corona-Krise hat die Gastronomie arg gebeutelt, 2021 braucht es umso mehr Konzepte, Kreativität und Kraft. Was kommt, was geht, was bleibt? 

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Huber vor seinem Wirtshaus, das er am  1. Juli übernommen hat. Drinnen riecht  es nach Gemütlichkeit.
Gastronomie
11.11.2020

Martin Huber führt neuerdings das Gasthaus im Demutsgraben bei Zwettl. Mit vorsichtigen Änderungen will er die Speisekarte etwas moderner gestalten, ohne auf die Kraft des Waldviertels zu ...

Paul Ivic
Kommentar
30.09.2020

Gastkommentar von Sternekoch Paul Ivic, Tian, Wien.

Werbung