Direkt zum Inhalt

Molto moscato

02.03.2019

FLECK: Sortentypischer Süßwein mit vielen Möglichkeiten

Weingut Fleck, zwischen dem Leithagebirge und dem Neusiedler See, in der dritten Generation, seit 1960, 18 ha Rebfläche, junges aufstrebendes Weingut mit viel Liebe zur Natur. Beste Lagen rund um den Römersteinbruch mit Blickrichtung zum See. Wer hat die Holunderblüten geräuchert? Quittenkäse und zarter „smoky“ Touch kitzeln die Nase. Im Mundgefühl dicht und mit einer deutlichen Süße. „Perfekter Apéro“, meinte das Kostquartett, das ihn sich als Begleiter zum Scheiterhaufen oder Nussgugelhupf vorstellen kann.

Weingut Karin Fleck • Muskat Ottonel Ried Saurüssel 2018 süß • 10 % • SV • € 6,50 • www.fleck-wein.at

Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.03.2019

PFAFFL: Die Hommage als Held – ÖGZ-Gold für intensiven „GV“

Wein
18.03.2019

ROMAN GRITSCH: Mit viel Balance zum ÖGZ-Favoriten

Wein
18.03.2019

CHRISTEN: Duftig und charmant zeigt sich dieser „Evergreen“ von Wein

Wein
18.03.2019

MALTESER: Fruchtbetont legt man in Mailberg den Veltliner an

Wein
18.03.2019

HAGN: Wie Schokolade kleidet der „Hundsschupfen“ den Gaumen aus

Werbung