Direkt zum Inhalt
Lobby des neuen Moxy

Moxy ist gelandet

06.04.2017

Marriott setzt jetzt auch auf Budget – weil man hier mehr Geld als in der Luxushotellerie verdienen kann. Mit der Eröffnung am Wiener Flughafen hat das erste Moxy-Hotel Österreichs seine Pforten geöffnet – das bisher größte Haus der neuen Marriotmarke.

Erinnert ans 25hours - oder doch an Ikea?

Das Moxy am Wiener Airport bietet 405 Zimmer. Das Self-Service-Konzept in der Lounge-Area zielt auf Unabhängigkeit der Gäste ab - und spart Kosten: 24/7 kann man sich unkompliziert kleine Gerichte und Getränke holen – um sie mit aufs Zimmer zu nehmen. Die Zimmer im Moxy bieten extraschnelles WLAN, USB-Anschlüsse, Marriott-Boxspring-Betten, 42-Zoll-Flachbildfernseher und eine hochwertige Badausstattung. Von Stil und Machart erinnert das Moxy an Hotels wie das 25hours oder Ruby – mit frechen Sprüchen an der Wand, lauter Musik und betont lässigem Personal. Das Recruiting hatte man in der Wiener Disothek „U4“ abgehalten. Eine Fachausbildung habe nicht im Vordergrund gestanden, berichtet Morton Skumrud, der Marriott  Vice President Brand Operations Franchise Europe. Am wichtigsten sei, dass die Crew keine Berührungsängste mit den Gästen habe.

Dynamische Marke

Heuer sollen noch weitere acht Moxy-Hotels dazukommen, überwiegend in den USA. Bis Ende 2018 sollen es weltweit bereits 65 und bis 2020 140 Hotels sein. Es könnte auch sein, dass ein weiteres in Wien dazukommt.Betrieben wird das Hotel von Bierwirth & Kluth in Franchise. Errichtet wurde es vom niederländischen Immobilieninvestor Vastint Hospitality, an dem auch Ikea beteiligt ist.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Stefan Trautsch mit Anna Kleindienst. Er kreierte Makis, Sushi Burritos & Co für das neue Miss Maki von Anna Kleindienst.
Gastronomie
19.01.2017

Japan meets Hawaii meets Wien - In der Wiener Innenstadt hat ein Take Away aufgemacht, in dem besonders feines und gesundes Fusion Food offeriert wird.

Eintönige Alltagssituationen werden im Vorbeigehen zu farbenfrohen Urlaubssettings. Am Ende des Ganges werden alle Ganges werden alle ArtWorks noch einmal in einer übersichtlichen, gekachelten Form in der „SecretGallery“ (Bild) dargestellt.
Tourismus
21.11.2016

Im Terminal 3 des Flughafen Wien begrüßen seit kurzem großflächige „Kippbilder“ die Passagiere. Die Illustrationen des Künstlers Daniel Triendl verwandeln sich beim Vorübergehen von eintönigen ...

Tourismus
18.11.2016

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer begrüßt die Halbierung der Flugabgabe als weitere notwendige Stärkung der Arbeitgeber im Tourismus.

Schön bunt und trendy: Visualisierung der neuen Marke Jo&Joe von AccorHotels.
Hotellerie
14.11.2016

Führende Hotelketten individualisieren ihre Angebote, gründen neue Marken, kaufen sich bei erfolgreichen ein. Um sich fit für die Millennials zu machen.

Asim Hasanov (links) und Faradj  Akhverdiev haben das „Chestnut“ eröffnet.
Gastronomie
28.09.2016

Das in Wien neu eröffnete Chestnut glänzt durch eine klare Linie und Liebe zum Detail.

Werbung