Direkt zum Inhalt
 
Lobby des neuen Moxy

Moxy ist gelandet

06.04.2017

Marriott setzt jetzt auch auf Budget – weil man hier mehr Geld als in der Luxushotellerie verdienen kann. Mit der Eröffnung am Wiener Flughafen hat das erste Moxy-Hotel Österreichs seine Pforten geöffnet – das bisher größte Haus der neuen Marriotmarke.

Erinnert ans 25hours - oder doch an Ikea?

Das Moxy am Wiener Airport bietet 405 Zimmer. Das Self-Service-Konzept in der Lounge-Area zielt auf Unabhängigkeit der Gäste ab - und spart Kosten: 24/7 kann man sich unkompliziert kleine Gerichte und Getränke holen – um sie mit aufs Zimmer zu nehmen. Die Zimmer im Moxy bieten extraschnelles WLAN, USB-Anschlüsse, Marriott-Boxspring-Betten, 42-Zoll-Flachbildfernseher und eine hochwertige Badausstattung. Von Stil und Machart erinnert das Moxy an Hotels wie das 25hours oder Ruby – mit frechen Sprüchen an der Wand, lauter Musik und betont lässigem Personal. Das Recruiting hatte man in der Wiener Disothek „U4“ abgehalten. Eine Fachausbildung habe nicht im Vordergrund gestanden, berichtet Morton Skumrud, der Marriott  Vice President Brand Operations Franchise Europe. Am wichtigsten sei, dass die Crew keine Berührungsängste mit den Gästen habe.

Dynamische Marke

Heuer sollen noch weitere acht Moxy-Hotels dazukommen, überwiegend in den USA. Bis Ende 2018 sollen es weltweit bereits 65 und bis 2020 140 Hotels sein. Es könnte auch sein, dass ein weiteres in Wien dazukommt.Betrieben wird das Hotel von Bierwirth & Kluth in Franchise. Errichtet wurde es vom niederländischen Immobilieninvestor Vastint Hospitality, an dem auch Ikea beteiligt ist.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
13.12.2018

Das Johann Frank in der Wiener Innenstadt stellt sich als All-in-Anbieter auf – mit Frühstück, Dinner bis zu Cocktailbar und Nachtclub. Haubenkoch Daniel Hoffmeister verantwortet die Küche. ...

Blick auf Donaukanal und Innere Stadt: Das Radisson Red eröffnet 2021.
Hotellerie
07.12.2018

Die Lifestyle-Marke der Radisson-Gruppe feiert 2021 mit der Eröffnung seines ersten Hauses in Wien Premiere auf dem deutschsprachigen Markt. 

Liam Brown leitet seit 2013 das Franchise-Geschäft von Marriott in Nordamerika. Ab Jänner ist er neuer Europa-Chef.
Hotellerie
15.11.2018

Der gebürtige Ire löst Amy McPherson ab, die im  Jänner 2019 den Konzern verlässt.

Die Geschwister Rauch haben sich mit der Villa Rosa einen Herzenschwunsch erfüllt.
Hotellerie
17.10.2018

„Steira Wirt“ Richard Rauch und seine Schwester Sonja eröffnen die Villa Rosa in Trautmannsdorf

Tourismus
15.10.2018

Ab 17. Februar 2019 wird Japans größte Fluglinie All Nippon Airways (ANA) von Tokio-Haneda Wien direkt anfliegen - täglich, ganzjährig. Das ist Grund zu großer Freude beim WienTourismus.

Werbung