Direkt zum Inhalt

Nach Umbauarbeiten im neuen Glanz

01.08.2011

Bad Waltersdorf. Urlaub in der Steiermark boomt. Besonders das Thermenland freut sich über zahlreiche Gäste. Die Heiltherme Bad Waltersdorf, die kürzlich ihre Umbauarbeiten beendete, investierte in den letzten fünf Jahren 15 Millionen Euro in Neuerungen.

Bereits seit 25 Jahren besteht die Heiltherme Bad Waltersdorf im Herzen der grünen Steiermark. Ein Vierteljahrhundert bietet dieses Aushängeschild der steirischen Thermen, Wellness im großen Stil und prägt mit seiner Innovation und Nachhaltigkeit die Region. Ein Erfolgsgeheimnis sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Alle diese sind zu 100 Prozent aus der Umgebung und sind die statistisch längst dienenden im Thermenland. Sie sind auch der Grund für die hohe Qualität und das authentische Verhalten der Heiltherme Bad Waltersdorf.

 

Im Trend der Zeit

"Mit dem Motto "Ständig am Ball zu bleiben", liegt die Therme im Trend der Zeit und das spürt der Gast im ganzen Haus. Ob an der Thermenrezeption, im Styrian Spa oder im Quellenhotel & Spa****. In den letzen Jahren wurden im Zuge des Masterplans 15 Mio. Euro investiert, etwa in den Zubau einer neuen Therme auf 3.000 m2 für Hotelgäste, in die Neugestaltung der Zimmer im Quellenhotel und den Umbau des gesamten Styrian Spa, dem Massage- und Beautybereich. "Der Erfolg gibt uns recht," so Geschäftsführer Mag. Gernot Deutsch recht. "Über 100.000 Nächtigungen im neu gestalteten Quellenhotel & Spa**** der Heiltherme gab es bereits. Der 5- jährige Masterplan hat im Jahr 2011 seinen Ausklang gefunden und es wird schon eifrig an der Zukunft des erfolgreichen Traditionsunternehmens gearbeitet."

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Gastronomie
03.04.2019

Blühen in Wien die ersten Kirschbäume, gibt es pünktlich Schilcher und Kernöl vorm Rathaus.

Die Sieger aus Pöllauberg: v.l.n.r Elfi Schenkel (Key Account Managerin, Tagen in Österreich), Hermann Retter, Ulrike Retter, Jessica Lobnig, Manuela Remling und Astrid Muhr (Hotel Retter) sowie Thomas Wolfsegger (Herausgeber Tagen in Österreich)
Hotellerie
27.11.2018

Mit 99,85 Prozent Kundenzufriedenheit sichert sich Retter Platz eins. Die Goldenen Flipcharts werden über die spezielle Bewertungsplattform MICEadvisor vergeben.

Die Jubilare Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl. Links: Thermenchef Gernot Deutsch
Tourismus
26.11.2018

Weil es etwas Besonderes ist, stellen wir hier vier Jubilare vor: 30 vollendete Dienstjahre feiern Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl.

Werbung