Direkt zum Inhalt

Nachhaltiger Erfolg des Loisiums nach drei Jahren

25.09.2006

230.000 Besucher in drei Jahren / Steigerung auf 55 % bei organisierten Gruppenreisen / 83 % der Gäste wollen wiederkommen / 15 % der Gäste kommen aus dem Ausland / drei strategische Schwerpunkte für das nächste Jahr

Genau am heutigen Tag vor drei Jahren öffnete unter dem Motto „Wein mit allen fünf Sinnen genießen“ die Weinattraktion Loisium in Langenlois seine Pforten. Hocherfreut zieht Gesellschafter Dkfm. Gerhard Nidetzky Bilanz: „230.000 Besucher haben das Loisium bisher besucht, das Interesse am Loisium im In- und Ausland besteht nachhaltig“. Besonders erfreulich ist die Tatsache, „dass wir im heurigen Jahr den Anteil an organisierten Gruppenreisen auf 55 % steigern konnten (Vorjahr 40 %)“. Das im Oktober letzten Jahres offiziell eröffnete Loisium Hotel brachte „die gewünschten positiven Synergieefekte“: verstärkte Nutzung des Loisiums für Firmenpräsentationen und Firmenveranstaltungen, stark stimulierter Weinverkauf und weiters ein Anstieg der ausländischen Besucher auf 15 %. Die hohe Verweildauer pro Gast von über 2 Stunden zeigt, dass das Gesamtangebot von Attraktion, Vinothek, Seminarprogramm, Weinkunstgarten, Veranstaltungen, Shop und Gastronomie hervorragend angenommen wird.

Mit der Realisierung des Hotels mit 82 Zimmern, einem internationalen Spa und einem Lifestyle-Restaurant wurde das Gesamtkonzept vom US-Architekten Steven Holl fertig gestellt: „unter der Erde“ (die Attraktionen im Keller), „auf der Erde“ (das Besucherzentrum) und „über der Erde“ (das Hotel).

Besucherbefragung: 83 % der Gäste wollen wiederkommen
Eines der wichtigsten Kriterien für den nachhaltigen Erfolg einer Themenwelt ist der Mehrfachbesuch. Mit sensationellen 83 % an Gästen, die wiederkommen wollen, kann das Loisium mehr als zufrieden sein. Auch die wichtige Weiterempfehlungsabsicht der Besucher ist mit 90 % rekordverdächtig. Bereits ein Viertel der Gäste kommen zum zweiten Mal, wohl weil 31 % ihre Erwartungen übertroffen wurden, 61 % sahen ihre Erwartung bestätigt. Dass sich das Loisium als Ort der Begegnung etabliert hat, zeigt auch, dass 96 % der Besucher nicht alleine, sondern mit Familie, Freunden oder dem Partner, kommen.
(Besucherbefragung 2005: Fachhochschulstudiengänge Burgenland, Magisterstudiengang Internationales Weinmarketing, Bartok, Bernatz, Glatzl, Simecek, Züger)

www.loisium.at
Mehr Infos zum Loisium Hotel: www.loisiumhotel.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung