Direkt zum Inhalt

Nachwuchswettbewerb für junge Steirer Köche

11.03.2005

Cercle des Chefs, Graz, LBS Bad Gleichenberg Rolling und Wirtschaftskammer Steiermark laden ein zum Jungkochwettbewerb unter dem Motto „Junge Steirer kochen kreativ“.

Teilnahmeberechtigt sind steirische Köche im Alter von 20–26 Jahren. Der Wettbewerb findet am Donnerstag, 28. April 2005, um 12.00 Uhr in den Lehrküchen der Landesberufschule Bad Gleichenberg statt.
Bei dem Wettbewerb geht es um die Zubereitung eines Menüs mit 3 Gängen für 6–8 Personen aus dem Warenkorb (Lachsforellenfilet, Hieferl u. Rostbraten vom Almo, Apfel u. Gemüseauswahl). Die zulässige Arbeitszeit beträgt vier Stunden, die Mise en Place nicht eingerechnet.

Eine Fachjury bestehend aus einem ehemaligen Gewinner des Bewerbes, einem Küchenmeister-Fachlehrer der Landesberufschule, einem Mitglied der Wirtschaftskammer und einem Küchenchef vom Cercle des Chefs bewerten nach einem Punktesystem folgende Kriterien: Arbeitsorganisation, Wirtschaftlichkeit, Geschmack, Präsentation und Kreativität.
Als Preise wird sechsmal der Goldene Koch vergeben, zusätzlich Medaillen, WK Urkunden, Pokale, Gutscheine usw.

Anmeldung bei: Harald Herbst, Obmann Cercle des Chefs, Frohnleitnerhof und Theresienhof, 8130 Frohnleiten, Hauptplatz 14a, Tel.: 0 31 26/ 41 50, Fax: 0 31 26/41 50-555, E-Mail: herbst@theresienhof.at, oder Dr. Gerhard Kienzl, Spartengeschäftsführer der Wirtschaftskammer Steiermark, 8021 Graz, Körblergasse 111–113, Tel.: 03 16/ 601-464,
Fax: 03 16/601-309, E-Mail: gerhard.kienzl@wkstmk.at
Anmeldeschluss ist der 25. März 2005.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung