Direkt zum Inhalt

Nächste Runde für Gästebefragung T-MONA

10.07.2013

Wien. Nach der bisher umfangreichsten Befragung von rund 37.000 Urlaubern in Österreich für die Saisonen 2011/12 startet T-MONA im November dieses Jahres in eine neue Erhebungsphase. Tourismusregionen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen.

Im Rahmen der Urlauberbefragung T-MONA, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, wird ab kommenden November wieder die Meinung der Österreich-Gäste unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse werden der österreichischen Tourismuswirtschaft einmal mehr aktuelle und fundierte Informationen über den Gast in Österreich liefern. Der Erhebungszeitraum wird die Wintersaison 2013/14 sowie die Sommersaison 2014 umfassen. Tourismusregionen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich an diesem Projekt zu beteiligen und damit wertvolle Marktforschungsdaten für ihre Region zu gewinnen, die auch als Grundlage für die strategische Marketingarbeit dienen können. Benchmarkmöglichkeiten machen außerdem Verbesserungspotenziale beim Tourismusangebot offensichtlich.

Anmeldung noch bis Ende Juni
Erhoben werden im Zuge der Befragung unter anderem Details zur Gästestruktur der Urlauber, das Informations- und Buchungsverhalten, die Reiseausgaben, die Zufriedenheit der Gäste und vieles andere mehr. Die Interviews können entweder bei den zentralen Marktforschungsinstituten beauftragt oder auch von den Tourismusorganisationen selbst durchgeführt werden. Die Anmeldung ist noch bis Ende Juli möglich, die nächste Beteiligungsmöglichkeit für Regionen an T-MONA gibt es danach erst wieder für die Befragungswelle 2017/18.

Größte Gästebefragung Europas
Das Gästebefragungsprojekt T-MONA ist eine Kooperation von Österreich Werbung, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, Wirtschaftskammer Österreich und den neun Landestourismusorganisationen. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2004 wurden österreichweit insgesamt rund 100.000 Gäste aus mehr als 15 Nationen zu ihrem Urlaub in Österreich befragt - damit ist T-MONA die größte Gästebefragung Europas. Alle Informationen sowie Details zu den Beteiligungsmöglichkeiten an T-MONA sinddirekt bei der Tourismusforschung der Österreich Werbung erhältlich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Vielen Gästen geht das Essen beim Wirten ab. Jetzt kann es auch abgeholt werden, eine Zustellung ist nicht notwendig.
Gastronomie
03.04.2020

Kleine Erleichterung in schweren Zeiten: Speisen müssen nicht zugestellt werden, Gäste können diese nun auch abholen. Achtung: Ein Sicherheitsabstand von zumindest einem Meter ist bei der Abholung ...

Tourismus
30.03.2020

Die  Österreichische Tourismustage werden erst Mai 2021 stattfinden. Ein Termin heuer ist nicht mehr möglich. 
 

Nicht alle Hotels in Österreich sind geschlossen. Einige fallen um Versicherungsleistungen um.
Hotellerie
26.03.2020

Nicht in allen Bundesländern wurden Hotels behördlich geschlossen. Die offiziell noch geöffneten Betriebe fallen um die staatliche Entschädigung um. Noch schlimmer: Auch Versicherungen zahlen ...

Tourismus
04.03.2020

Warum Digitalisierungs-Projekte im Tourismus gemeinsam besser gelingen und wie die Tourism Innovation Map Austria diese so hilfreiche Kooperation fördert, erklärt Reinhard Lanner, Chief Digital ...

Der Gastgarten des Kulturcafé Tachles war 2019 einer der Preisträger des Goldenen Schani. Im Sommer der perfekte Platz für Raucher.
Gastronomie
26.02.2020

Eine Boulevardzeitung berichtet derzeit über einen angeblichen Geheimplan für ein Rauchverbot in Österreichs Gastgärten. Nach Informationen der ÖGZ entbehrt diese Meldung aber jeglicher faktischer ...

Werbung