Direkt zum Inhalt

Nächste Runde für Gästebefragung T-MONA

10.07.2013

Wien. Nach der bisher umfangreichsten Befragung von rund 37.000 Urlaubern in Österreich für die Saisonen 2011/12 startet T-MONA im November dieses Jahres in eine neue Erhebungsphase. Tourismusregionen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen.

Im Rahmen der Urlauberbefragung T-MONA, die alle zwei Jahre durchgeführt wird, wird ab kommenden November wieder die Meinung der Österreich-Gäste unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse werden der österreichischen Tourismuswirtschaft einmal mehr aktuelle und fundierte Informationen über den Gast in Österreich liefern. Der Erhebungszeitraum wird die Wintersaison 2013/14 sowie die Sommersaison 2014 umfassen. Tourismusregionen haben jetzt noch die Möglichkeit, sich an diesem Projekt zu beteiligen und damit wertvolle Marktforschungsdaten für ihre Region zu gewinnen, die auch als Grundlage für die strategische Marketingarbeit dienen können. Benchmarkmöglichkeiten machen außerdem Verbesserungspotenziale beim Tourismusangebot offensichtlich.

Anmeldung noch bis Ende Juni
Erhoben werden im Zuge der Befragung unter anderem Details zur Gästestruktur der Urlauber, das Informations- und Buchungsverhalten, die Reiseausgaben, die Zufriedenheit der Gäste und vieles andere mehr. Die Interviews können entweder bei den zentralen Marktforschungsinstituten beauftragt oder auch von den Tourismusorganisationen selbst durchgeführt werden. Die Anmeldung ist noch bis Ende Juli möglich, die nächste Beteiligungsmöglichkeit für Regionen an T-MONA gibt es danach erst wieder für die Befragungswelle 2017/18.

Größte Gästebefragung Europas
Das Gästebefragungsprojekt T-MONA ist eine Kooperation von Österreich Werbung, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, Wirtschaftskammer Österreich und den neun Landestourismusorganisationen. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2004 wurden österreichweit insgesamt rund 100.000 Gäste aus mehr als 15 Nationen zu ihrem Urlaub in Österreich befragt - damit ist T-MONA die größte Gästebefragung Europas. Alle Informationen sowie Details zu den Beteiligungsmöglichkeiten an T-MONA sinddirekt bei der Tourismusforschung der Österreich Werbung erhältlich.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Kommentar
22.08.2019

Sollen Wiener Arbeitslose in Tirol kellnern, anstatt auf der faulen Haut zu liegen? Kommentar von Daniel Nutz.

Gastronomie
02.08.2019

Keine Probleme: Rund die Hälfte der Gastronomie-Betriebe hat bereits auf Nichtraucher umgestellt und sieht durch die Gesetzesänderung keinerlei Probleme, wie aus einer aktuellen market-Umfrage ...

Gastronomie
27.06.2019

Bis 20. 9. können sich Betriebe um bis zu 200.000 Euro Förderung vom BMNT bewerben.

Maria Klampfl Die Steirerin mit internationaler Erfahrung in der Destinationsentwicklung ist seit 2016 in verschiedenen Positionen bei der Österreich Werbung tätig und aktuell in der Abteilung  Strategie & Unternehmens­entwicklung zuständig für die Organisationsentwicklung­.
Tourismus
19.06.2019

Die Digitalisierung erhöht das Tempo, mit der sich unser Umfeld verändert. SCRUM, Lean Thinking und Co sind in aller Munde. Wir sollten aber nicht die Methoden mit echtem agilen Denken verwechseln ...

Tourismus
22.05.2019

Es sind Themen, die die Branche auf viele Jahre beschäftigen und prägen werden und die enger miteinander verknüpft sind, als es oberflächlich vielleicht scheint: Reinhard Lanner, Chief Digital ...

Werbung