Direkt zum Inhalt
Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.

Negativer Coronavirus-Test als „Eintrittskarte“für Gastro

08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Eigentlich hätte das "Freitesten“ aus dem Coronavirus-Lockdown eine Öffnug der Gastronomie bedeutet (hier die Inos). Nun scheint aber eine andere Lösung von der Regierung angedacht. Derzeit wird von den Juristen und Juristinnen im Gesundheitsministerium die Strategie überarbeitet. Wie orf.at berichtet, soll es möglich sein, Gasronomie und Veranstaltungen mit einem negativen Corona-Test zu besuchen. 

Ab wann gilt "Eintrittskarte"?

Wann das Gesetz den Nationalrat passieren soll, ist unklar. Auch Informationen zum Test – etwa wie alt ein Ergebnis sein darf – sollen sich in einer späteren Verordnung finden so orf.at. Das „Freitesten“  hätte übrigens auf demselben Gesetzesentwurf basiert, den die Opposition im Bundesrat, wo man gemeinsam die Mehrheit hält, blockiert hätte. Es darf also noch abgewartet werden, ob dieses Vorhaben der Regierung durchgeht. SPÖ und Neos zeigten sich zuletzt jedenfalls offen für dieses Vorhaben. 

 

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Der Kurs der Deliveroo kannte am Tag der Erstnotiz an der Börse nur eine Richtung: Abwärts.
Gastronomie
01.04.2021

Kaum waren die Aktien des britischen Essenslieferdienstes am Mittwoch an der Londoner Börse gelistet, stürzten sie um fast ein Drittel ab. 

v. l. o.: Andrea und Peter Schedler (Brandner Hof, Brand), Helmut und Silvia Benner (Altes Gericht, Sulz), Peter Brattinga und Ursula Hillbrand (Petrus Café Brasserie, Bregenz), Andrea Schwarzenbacher (Restaurant Mangold, Lochau).
Gastronomie
25.03.2021

Wir haben uns umgehört, wie in Vorarlberg die ersten Öffnungsschritte über die Bühne gegangen sind. 

In der Schweiz ist es verboten, auf einer Restaurantterrasse zu viert und unter Schutzkonzepten zu essen, während es erlaubt ist, privat in Innenräumen gemeinsam zu zehnt zu essen.
Gastronomie
25.03.2021

Die Schweizer Betriebe hatten auf eine Öffnung zumindest der Gastgärten gehofft. ­Daraus wurde nichts. Unser Gastautor Reto E. Wild, Chefredakteur des „GastroJournal“ in Zürich, hat die Stimmung ...

Mit Abstand die beste Lösung? Vorarlberg zeigt, wie man in einer Pandämie Betriebe offen lassen kann. Aber rechnet sich das überhaupt.
Gastronomie
25.03.2021

Vorarlbergs Gastronomie hat offen. Teilweise – und unter strengen Auflagen. Doch was hat die Öffnung bisher gebracht, und welche Schlüsse sind für Restösterreich zu ziehen?

Gastronomie
25.03.2021

Helfen Sie der Bierkompetenz in Ihrem Betrieb auf die Sprünge: der nächste Diplom Biersommelier-Kurs beginnt am 26. April 2021. Plus: es gibt eine AMS-Förderung!

Werbung