Direkt zum Inhalt
Kellergasse in Purbach

Neu: Geführte Weinreisen im Burgenland

24.04.2019

Die Neusiedler See Tourismus GmbH organisiert individuelle exklusive Weinreisen zu Winzern – und setzt damit explizit auf Qualitätstourismus mit Stammgästepotenzial.

„Wir wollen anspruchsvolle Gäste fokussieren“, sagt der Geschäftsführer der Neusiedler See Tourismus GmbH Stefan Schindler. „Deshalb haben wir mit der ‚Weinreise Neusiedler See‘ ein echtes Premiumprodukt lanciert: ein Topangebot für all jene, die mehr über Wein, Winzer, die Region und den Weinbau in der Region Neusiedler See erfahren wollen.“

Die weinaffinen Besucher werden nicht durch künstliche Weinerlebniswelten geführt, sondern direkt zu den Winzern und ihrem Produkt. Dafür sorgen als persönliche Guides in Rust ausgebildete Weinakademiker. Die kann man für 295 Euro pro Tag buchen – egal ob alleine, zu zweit oder in einer Gruppe von bis zu 16 Freunden oder Verwandten. Diese Expertinnen und Experten organisieren dann gemeinsam mit der Tourismus GmbH individuelle Besuche bei drei Winzern pro Tag, mit denen persönlich verkostet und geplaudert wird. Darunter durchaus auch Starwinzer oder Geheimtipps.

Es werden bis zu vier Weine pro Weingut verkostet – und zwar die besten. Dafür ist eine Verkostungspauschale von 15 Euro pro Winzer zu entrichten. Der Gast gibt bei der Buchung an, welche Art von Weinen er näher kennen lernen oder mit welchem Winzer er persönlich plaudern möchte, ob er lieber eine Riedenwanderung oder eine Kellerführung haben möchte, alles ist möglich. Die Touristiker organisieren auf Wunsch auch Transport, Verköstigung oder Übernachtungen.

Gut vernetzte Incoming-Agentur

„Wir haben mit solchen individuellen Angeboten als Incoming-Agentur schon gute Erfahrungen gemacht“, sagt Schindler. „Die Nachfrage ist da, sowohl vom Gast als auch von der Weinwirtschaft. Deshalb haben wir daraus jetzt ein buchbares Angebot gemacht.“ Schindler hofft, damit auch Stammgäste oder potenzielle Stammgäste ansprechen zu können. Gerade im Sommer sei an den Wochenenden schon so viel los, dass die wenigsten Winzer Zeit für Privatbesucher haben. Das muss organisiert werden.

10 Weinakademikerinnen und -akademiker und rund 60 Winzer machen bislang mit. Aber im Grunde ist jeder Winzer, jede Winzerin rund um den Neusiedler See ansprechbar. „Wir sind gut vernetzt“, sagt Schindler. „Und können vieles möglich  machen, was dem Normalreisenden nicht möglich ist.“

Natürlich ist die Weinreise ganzjährig buchbar und soll die bestehenden Angebote wie Genussradeln, die Naturerlebnistage oder Martiniloben ergänzen. „Unsere Weinakademiker erfüllen eine ähnliche Aufgabe wie die Ranger im Nationalpark: Sie können sowohl Anfängern als auch Experten etwas erzählen, zeigen, erlebbar machen.“

www.neusiedlersee.com/weinreise

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
29.08.2019

Kulinarischer Tourismus wird immer wichtiger. Menschen reisen dorthin, wo ihnen kulinarisch etwas geboten wird. Am besten etwas Einmaliges, was es nur dort gibt. Viele Regionen haben solche ...

Thorsten Probost, Journalist Alexander Rabl, Ulrich Zeni, Michael Wilhelm, Hansjörg Ladurner, Thomas Kluckner vor M9ichael Wilhelms Almhütte.
Gastronomie
29.08.2019

Rinderzüchter Michael Wilhelm lud einige Topköche des alpinen Raums zu einem Treffen auf seine Alm

Auch Vitus Winkler kocht alpin.
Gastronomie
22.08.2019

Tipp:  „Festpiele der alpinen Küche“ am 16. September in Zell am See. Für ÖGZ-Leser gibt es eine „2 für 1“-Ticket-Aktion.

Kooperationen zwischen Sterne-Köchen und Hüttenwirten: Köche sollen sich "in die alpine Küche reinversetzen".
Lob & Tadel
22.08.2019

Seit elf Jahren lädt das Paznaun zum „kulinarischen Jakobsweg“. Auch wenn die Namensgebung eher nach alten Socken riecht, ist die Idee eine sehr gute.

Wolfgang Krivanec und Noel Pusch
Gastronomie
14.08.2019

Sake ist das Nationalgetränk Japans. Schlicht aus Wasser und Reis hergestellt ist Reiswein eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt – und wird seit Kurzem als exotischer Trend von ...

Werbung