Direkt zum Inhalt

Neue Attribute

18.10.2012

Relax Guide 2013: Österreich ist achtmal besser als Istrien. Wir anerkennen die Leistung der österreichischen Hoteliers, aber wir trennen nochmals die Spreu vom Weizen.

Christian Werner, Herausgeber des Relax Guides, nimmt den Markt von 1.029 Wellnesshotels unter die Lupe

Wir wissen durch unser Istrien-Special, dass zum Beispiel Reiters Allegria achtmal mehr Leistung bietet als das Kempinski Hotel in Portoroz – und das zum halben Preis", erklärt Christian Werner anlässlich der Präsentation des neuen Relax Guide. In der nunmehr vorliegenden 14. Ausgabe des kritischen Branchenführers wurden auf Leserwunsch für mit zumindest einer Lilie ausgezeichnete Hotels die Attribute „hundefreundlich", kinderfreundlich" oder „familienfreundlich" eingeführt. Alle Hotels für Wellness und Gesundheit wurden nach standardisierten Kriterien bewertet.

Christian Werner ist bekannt dafür, dass er sich immer einem besonderen Thema widmet. Diesmal nahm er die Massagen unter die Lupe. Eine gute Massage gehört zu den Basics jedes gelungenen Wellnessurlaubs. Die Tester des Relax Guides beobachteten einen bedenklichen Trend, meint Werner: „Behandlungen von gut ausgebildeten Profis werden durch völlig wirkungslose Phantasie-Treatments mit vielversprechenden Namen wie „Nofretetes Traum“ oder „Afrikanische Isis-Massage mit Kaviar“ und kosmetische Massagen verdrängt. 99 Prozent der Massagen werden in mit Lilien ausgezeichneten Hotels schlecht beziehungsweise unprofessionell durchgeführt. Hier wird buchstäblich auf dem Rücken des Gastes gespart, obwohl die Minute durchschnittlich 1,30 Euro kostet“, ärgert sich Christian Werner. Immer mehr Häuser gehen dazu über, sinnvolle Körperbehandlungen ganz aus ihrem Katalog zu streichen, um sie durch „kosmetische“ Anwendungen zu ersetzen.

„Im Klartext heißt das, dass die Behandlung von einer Kosmetikerin durchgeführt wird, die keinerlei Massageausbildung hat. Um in Österreich als medizinischer Masseur arbeiten zu dürfen, ist eine umfassende Schulung notwendig. Erst nach 1.690 Stunden Ausbildung (davon 875 Stunden Praxis) dürfen Masseure Behandlungen durchführen“, sagt Werner.

Grenzwerte überschritten
Das ungebremste Bauen von Wellnesshotels hat offensichtlich eine Ende gefunden, wie Werner feststellt, denn im vergangenen Jahr wurden nur 25 neue Häuser eröffnet und fünf haben geschlossen – so viele wie nie zuvor. „Die Qualität der Häuser ist erneut leicht gesunken. Nur 288 der 1.029 Hotels mit Wellnessangebot erreichten die nötigen 13 Punkte, um zumindest mit einer Lilie ausgezeichnet zu werden. 62 Hotels mussten schlechter bewertet werden als im Vorjahr. Sieben sind überhaupt aus der Familie der Lilien-Hotels hinausgefallen und 55 Hotels können sich über eine bessere Bewertung freuen“, so Christian Werner.

Getestet wird von Christian Werner und seinen Testern auch weiterhin die Wasserqualität in Whirlpools und Schwimmbecken. „Die Grenzwerte werden weiterhin überschritten, aber Extremwerte, wie wir sie vor einigen Jahren in den heimischen Swimmingpools noch messen konnten, werden nicht mehr erreicht. Für das Istrien-Special konnten wir uns die Wassertests gleich ersparen, weil in jedem Pool unübersehbar Schwarzschimmel auftrat“, so Werner.

Der RELAX Guide 2013 Österreich ist im Buchhandel erhältlich oder unter:
http://www.relax-guide.com/relax-guide-bestellen

Irene Stelzmüller

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung